political-prisoners.net

  • Full Screen
  • Wide Screen
  • Narrow Screen
  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Beitrag ausdrucken

Griechische Knäste: Gerasimos Tsakalos, Mitglied der "Verschwörung der Feuerzellen" in Solidarität mit dem Kampf von Evi Statiri seit 14.9. im Hungerstreik

30.09.15

evi.soliUPDATE: Evi befindet sich im Krankenhaus!

Am Dienstag, den 29. September wurde bekannt, daß sich der anarchistische Gefangene Gerasimos Tsakalos seit dem 14. September 2015 im Hungerstreik befindet, um dadurch seiner Lebensgefährtin Evi Statiri vom ersten Moment an zur Seite zu stehen, als sie mit ihrem Hungerstreik loslegte. Aus seinen eigenen Gründen beschloß Gerasimos, diese Tatsache nicht früher publik zu machen. Es sei daran erinnert, daß sein Körper nicht genug Zeit hatte, sich vom letzten sehr zerrenden Hungerstreik zu erholen, den er zusammen mit den anderen inhaftierten Mitgliedern der "Verschwörung der Feuerzellen" und der gefangenen Anarchistin Angeliki Spyropoulou durchgeführt hatte.


Es folgt sein offener Brief aus dem Gefängnis von Korydallos (Spanische Übersetzung hier).


Gerasimos Tsakalos — Über Evis Kampf
Es sind jetzt 7 Monate seit dem Beginn der Inhaftierung meiner Gefährtin Evi Statiri in den Zellen der Demokratie. Das einzige "Vergehen", das sie je begangen hat, ist ihre persönliche Beziehung zu mir. Zur selben Zeit muß meine Mutter Athena Tsakalou aufgrund eines Beschlußes der Justiz-Junta wie eine Verbannte auf der Insel Salamis ausharren.
Es sind jetzt 7 Monate seitdem die Experimente der Herrschaft den Kreis der Repression gegen Freunde und Verwandte der politischen Gefangenen ausgedehnt haben, um Angst zu verbreiten unter denjenigen, die sich solidarisch zu den Gefangenen verhalten und um ein spezielles Regime der Quarantäne über Kämpfer*innen der Stadtguerilla in Kraft zu setzen. Durch die Kriminalisierung von familiären und freundschaftlichen Beziehungen versucht die Herrschaft jedes Band der Solidarität zu amputieren, das auch nur die Knastwände durchdringen und den Kampf für die Freiheit anheizen könnte. Genau jetzt ist der Moment, wo die Ausdauerbereitschaft unserer Welt - die Welt, die niemals den Kopf neigen wird - von der Maschinerie von Polizei und Justiz ausgetestet wird, während sie gleichzeitig den Pulsschlag der Reaktion unserer Welt aufnimmt. Mit jedem Schritt, den wir nachgeben, wird der Totalitarismus der Bestie Staat Raum gewinnen.
Angst hat Tendenzen zur Ausbreitung... Denn wenn das, was heute an den poltischen Gefangenen ausgetestet wird, nicht direkt bei seiner Geburt abgeschlachtet wird, wird es sich wie eine Seuche ausbreiten und alle treffen, die ihr Leben rebellisch gestalten und keine Vorschriften und Befehle in ihrem Leben akzeptieren. Es gibt vieles, was ich dazu sagen könnte, aber Aktion spricht lauter als Worte.

Seit dem 14. September führt Evi einen Hugerstreik, um ihre Freilassung durchzusetzen.
Seit dem 14. September stehe ich ihr zur Seite, genau wie sie mir die letzten Jahre zur Seite gestanden hat, und ich habe mich seit diesem Tag ihrem Hungerstreik angeschlossen und das, obwohl die Ärzte mir davon vehement abgeraten haben, denn es ist noch nicht allzu lange her seit dem letzten Hungerstreik an dem ich mich beteiligt habe. Meine einzige Forderung ist die Freilassung von Evi. Mein Hungerstreik ist die einzige Waffe, die mir als Gefangener geblieben ist, um meine Solidarität mit ihr zu zeigen. Sie ist Teil der polymorphen Solidarität, die bereits begonnen hat sich über Griechenland im Raum des Kampfes und der Anarchie zu manifestieren. Wie zuvor erwähnt, ist mein Hungerstreik mein Weg, um mich als Teil der Mobilisierung der Leute, die in Solidarität zu Evis Kampf stehen, zu präsentieren. Deshalb gab es auch keinen Grund, das Ziel der Freilassung von Evi durch meine Erwähnung oder durch Erwähnung durch mich aus dem Fokus zu verlieren. Es ist bloß mein Beitrag zu den Solidaritätsaktionen, die an Beschleunigung zu nehmen mit der Absicht die Geschichte aus den Gleisen zu hebeln, im Sinne der Anarchie, denn wir haben nie die Geschichte als die unsere akzeptiert, wie sie von Gesetzen, Richtern, Bullen und der Herrschaft geschrieben wird.

Damit der Kampf für Evis Freilassung und die Abschaffung der Sippenhaft gegen Familien und Freunde der politischen Gefangenen der Zünder wird für die anarchistische Offensive, sich die Strasse zu nehmen, Barrikaden anzustecken, Bedürfnisse zu intensivieren, den urbanen Guerillakrieg auszubreiten und die totale Befreiung durchzusetzen.

SOFORTIGE FREILASSUNG VON EVI STATIRI
‘Denn, wenn wir nicht füreinander sterben, sind wir schon lange tot’
LANG LEBE DIE ANARCHIE

Gerasimos Tsakalos, Mitglied der Verschwörung der Feuerzellen
http:/ /en.contrainfo.espiv.net/2015/09/29/ccf-member-gerasimos-tsakalos-on-hunger-strike-since-14-9-in-solidarity-with-evi-statiri/

You are here: Griechische Knäste: Gerasimos Tsakalos, Mitglied der "Verschwörung der Feuerzellen" in Solidarität mit dem Kampf von Evi Statiri seit 14.9. im Hungerstreik