political-prisoners.net

  • Full Screen
  • Wide Screen
  • Narrow Screen
  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Beitrag ausdrucken

Seit dem 27. Mai gibt es keine Nachricht von Hurşit Külter!

28.06.16

hursit külerFreiheit für Hurşit Külter!

Seit dem 27. Mai gibt es keine Nachricht von Hurşit Külter, einem führenden Politiker der DBP (Demokratische Partei der Regionen) in der Region Şirnak.


In der letzten Nachricht von Külter an seine Familie schrieb er, dass er von Staatskräften umzingelt worden war. Am 27. Mai wurden Fotos von der Festnahme Külters von jemandem namens “BÖF” auf twitter geteilt, vermutet wird jemand von der Spezialeinheit. Kurz darauf wurden die Fotos gelöscht.
Alle Anfragen der Anwälte auf die Festnahme Külters wurden verneint. Die Abgeordneten der HDP brachten das Thema schließlich im Parlament auf die Tagesordnung und richteten Anfragen an den Innenminister und den Ministerpräsidenten, erhielten jedoch auch keine Antwort über das Schicksal Külters.
Die Nachrichtenagentur DIHA veröffentlichte Zeugenaussagen über die Inhaftierung Külters. Laut diesen Zeugenaussagen, darunter auch Aussagen von Dorfschützen, wurde Külter geschlagen und festgenommen. Er wurde dann zur Polizeistation der Spezialeinheit Gümüstepe in Sirnak gefahren. Nach 7 Tagen wurde er anschließend zur 23. Militärstrafverfolgungsbehörde gebracht.
Die Folter und Verhaftung Külters sowie die schwere Folter unter Haft sind durch die Zeugenaussagen bewiesen. Doch der türkische Staat macht keinerlei Aussagen über die Sit
uation Külter.
All dies zeigt, dass Hurşit Külter unter Haft verschwunden gelassen werden soll.
In der Türkei wurden Tausende von Menschen in den 80er und besonders in den 90er Jahren systematisch vom Staat verschwunden gelassen. Seit dem 27. Mai 1995 führen die Samstagsmütter, bestehend aus Familienangehörigen der Verschwundenen, jeden Samstag Sitzaktionen durch und fragen den Staat nach dem Schicksal der verschwunden Gelassenen. Doch der Staat schweigt weiterhin dazu.
Seit dem vergangenen Jahr führt der türkische Staat verstärkt wieder Angriffe aus und verübt Massaker gegenüber dem kurdischen Volk und Oppositionellen. So wie bei den Massakern in Suruç, Ankara, Istanbul, Roboski und allen anderen Massakern werden die Täter geschützt. In einem Land, in dem es keine Menschenrechte und Meinungsfreiheit gibt, sind wir besorgt über den Versuch, Hurşit Külter verschwinden zu lassen.
Verschwindenlassen unter Haft ist ein Verbrechen an der Menschheit. Die Verantwortlichen dafür werden früher oder später Rechenschaft dafür ablegen müssen.
Der türkische Staat muss Hurşit Külter sofort frei lassen!
Hurşit Külter wurde lebend festgenommen, wir wollen ihn lebend zurück!

ICAD

Internationales Büro

You are here: Seit dem 27. Mai gibt es keine Nachricht von Hurşit Külter!