political-prisoners.net

  • Full Screen
  • Wide Screen
  • Narrow Screen
  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Beitrag ausdrucken

Muzaffer Dogan: Die Forderungen von Yusuf Taş müssen akzeptiert werden

19.05.17

soliDas Recht auf Lesen und Schreiben in der Muttersprache sowie das Kommunikationsrecht stellen unumstößliche Menschenrechte dar. Der Imperialismus, der bei jeder Gelegenheit von Menschenrechten und Demokratie spricht, wird reaktionärer als die von ihm kritisierten Länder und zeigt sein wahres Gesicht, wenn es dann um ihn selber geht. Wenn der Gefangene verurteilt wurde, dann gehen die Haftbedingungen der Gefangenen zur Normalität über. Wenn es aber um politische und revolutionäre Gefangene handelt, dann sind die Maßnahmen, die für Vergewaltiger, Diebe, Mörder, Kinderschänder, Zuhälter, Drogendealer, etc. gängig sind, nicht gültig.

Wenn du deine politische Identität bewahrst, dann bist du massivster Repression und Einschränkungen ausgesetzt. Die Absicht ist klar: Was Staatsanwaltschaft und Gericht während der Verhandlung nicht schaffen konnten, soll anhand des Gefängnisses bewerkstelligt werden; und zwar die politischen Gefangenen von ihren Ideen abzubringen und sie zu gewöhnlichen Gefangenen zu machen. Die Repression, die heute gegen Yusuf angewendet wird, wurde zuvor an anderen revolutionären Gefangenen praktiziert und sie ist immer gegen an einer Wand des Widerstands abgeprallt. Die Androhung von Zwangsernährung ist der Höhepunkt der Willkür.

Um gegen die Repression zu protestieren, die gegen Yusuf Taş praktiziert wurd und um mich mit ihm zu solidarisieren, werde ich vom 17. bis 19. Mai einen Hungerstreik machen.

Schluss mit der Repression gegen Yusuf Taş!

Die Forderungen von Yusuf Taş müssen akzeptiert werden!

Muzaffer Doğan

Schwerte, 15.05.17

You are here: Muzaffer Dogan: Die Forderungen von Yusuf Taş müssen akzeptiert werden