Journalistin Özgül Emre wurde festgenommen!

Journalistin Özgül Emre wurde festgenommen!

Der seit vielen Jahren in Deutschland wohnhafte revolutionäre Journalist Özgül Emre wurde am 16. Mai festgenommen und heute freigelassen. Gegen die rechtswidrige Festnahme des Journalisten Özgül Emre wird heute Abend um 20.00 Uhr vor dem Gefängnis Rohrbach JVA protestiert, wo er festgehalten wird. Dass der deutsche Staat einerseits seine Ungerechtigkeit im eigenen Land fortsetzt und dem Ausland Rechtsunterricht erteilt, ist wieder einmal unrealistisch, indem er einen revolutionären Journalisten festnimmt.
Vor ein paar Wochen haben wir bereits gesehen, dass es in Europa keine Pressefreiheit gibt, da Russlands Eingreifen in der Ukraine mit der Zensur für alle russischen Nachrichtenagenturen und Pressesender. Deutschland führte das Land, das die Lektion der „Demokratie“ lehrte. Das gleiche Deutschland kann heute einen revolutionären Journalisten auf der Straße nach Banditenmethode festnehmen und mit der Demagogie des „Terror“ festnehmen! Verübt der deutsche Staat nicht selbst Terrorismus mit seinen Soldaten, Waffen und Handel im Nahen Osten, Balkan und auf der ganzen Welt?
Wenn der deutsche Staat einen Terroristen sucht, sollte er sich nicht anschauen, was in den Ländern passiert, wo sie quasi Waffen verkaufen und Soldaten schicken?
Özgül Emre, unser seit Jahren Rechtsstatus in Deutschland ist allen Türken bekannt, gehört sofort frei!
Dogan Presseagentur – DPA
Dogan Presse – DP
Zeitung Frankreich Türkei – JFT
Red Rebellion Nachrichtenagentur – KIHA
https://www.facebook.com/alm.anadolu.federasyonu/?ref=page_internal

Related Posts

Überlieferung politischer Geschichte: Lesung in Frankfurt

Überlieferung politischer Geschichte: Lesung in Frankfurt

Winterthur: Kleisterprozess – Wir lassen uns nicht unterkriegen!

Winterthur: Kleisterprozess – Wir lassen uns nicht unterkriegen!

BROSCHÜRE IN GRIECHISCHER SPRACHE: WIR SIND ALLE §129/A

BROSCHÜRE IN GRIECHISCHER SPRACHE: WIR SIND ALLE §129/A

Brief von Ihsan CİBELİK (türkisch/deutsch)

Brief von Ihsan CİBELİK (türkisch/deutsch)