Klimaaktivistin „Ella“ kommt aus Haft frei

Klimaaktivistin „Ella“ kommt aus Haft frei

Frankfurt am Main. Klimaaktivistin „Ella“ kommt nach 18 Monaten Haft frei
Am Montag, den 09. Mai 2022, ist die Klimaaktivistin „Ella“ aus der Justizvollzugsanstalt Frankfurt-Preungesheim nach 18 Monaten Haft entlassen worden. Nachdem „Ellas“ Identität bisher unbekannt gewesen war, hatte sie vergangene Woche ihre Personalien angegeben. Die Aktivistin saß bereits seit November 2020 in Untersuchungshaft. Vorgeworfen wird ihr Körperverletzung,

tätlicher Angriff sowie Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte beim Protest gegen die A49 im Dannenröder Wald. Zuletzt hatte das Landgericht Gießen das Urteil vom Amtsgericht Alsfeld aus der ersten Instanz in einem Berufungsverfahren bestätigt. Hätte sie nicht ihre Identität angegeben, hätte die Aktivistin bis August in Haft bleiben müssen. nd

Related Posts

Wie viele sind hinter Gittern, die wir draußen brauchen“.- Ausgabe Juli  2022 bei Radio Flora

Wie viele sind hinter Gittern, die wir draußen brauchen“.- Ausgabe Juli 2022 bei Radio Flora

Bericht: Freispruch für Chris

Bericht: Freispruch für Chris

G7-Gipfel: Ermittlungsausschuss zieht Bilanz – Polizei verübte zahlreiche rechtswidrige Eingriffe

G7-Gipfel: Ermittlungsausschuss zieht Bilanz – Polizei verübte zahlreiche rechtswidrige Eingriffe

Gerichtsprozess gegen Suryoye-Aktivisten Sami Grigo Baydar in Augsburg!

Gerichtsprozess gegen Suryoye-Aktivisten Sami Grigo Baydar in Augsburg!