LETTER FROM ELLA/UP1

LETTER FROM ELLA/UP1

*Editors note:
[] based on today’s context and gender norms

It is a sad state of affairs to rule and be ruled from the lowest of human emotions, fear. The fear of punishment, the fear of not getting a reward, the fear of the loss of control over others, rather than simply be guided by ourselves in whatever we desire. If it’s fear that pulls us away from what we do not want, it is love that draws us towards what we do. And in preparing to meet my prosecutors later this month I want to let all know that I would love to see, hear and feel the resilience of their opposition out on the streets again :). Not for me, but for freedom, respect, safety, self determination, truth, climate stability, ecosystems, livelihoods, you name it. These are some of our basic universal human needs and I am very sure we will not be letting up on them, our ancestors didn’t, and future generation wont either. Why? Because humans as natural beings have an inclination to move in the direction of what they want and in this respect have an intrinsic duty to resist all repression against that. If you are in accordance with this, and doing what you can with what you have, where you are means something else at 09;00 am Amtsgericht Alsfeld, May 25th, June 8th, 15th, 16th and 22nd* then that’s 100% fine with me also. I thank you for reading and considering this message none the less.

The spirit that animates us to self organise and integrate into our natural world is not a threat but a benefit into our natural world is not a threat but a benefit to them. We know this from living on an interconnected and beautiful planet, it’s up to them to realise this.
ella/UP1

*Subject to change

“Es gibt keinen Zweifel daran, dass die Macht latent in euch/uns steckt; es gibt keinen Zweifel daran, dass sie entwickelt werden kann; es gibt keinen Zweifel daran, dass die Autoritäten dies wissen und füttern und bereit sind, so viel Gewalt auszuüben, wie nötig ist, um jedes Anzeichen ihrer Entwicklung zu unterdrücken. Und dies ist die Erklärung für die Inhaftierung von Emma Goldman. (oder jedes andere politische Gefangene, was das betrifft). Die Behörden fürchten dich nicht, wie du bist; sie fürchten nur, was du werden könntest…. Warum so viel Angst? Haben sie sich vor dem Stich der Schneidernadel gefürchtet? Oder fürchteten sie eine stärkere Waffe? Der Geist, der Emma Goldman beseelt, ist der einzige, der den Sklaven von [ihrer] Sklaverei, den Tyrannen von [ihrer] Tyrannei emanzipieren wird – der Geist, der bereit ist, zu wagen und zu leiden.”
– Voltairine de Cleyre (1893)
*Anmerkung der Redaktion:
[] basierend auf dem heutigen Kontext und den Gender-Normen

Es ist ein trauriger Zustand, aus der niedrigsten aller menschlichen Emotionen, der Angst, zu herrschen und beherrscht zu werden. Die Angst vor Bestrafung, die Angst, keine Belohnung zu bekommen, die Angst vor dem Verlust der Kontrolle über andere, anstatt sich einfach von uns selbst leiten zu lassen in dem, was wir wünschen. Wenn es die Angst ist, die uns von dem wegzieht, was wir nicht wollen, dann ist es die Liebe, die uns zu dem hinzieht, was wir wollen. Und wenn ich mich darauf vorbereite, meine Staatsanwälte später in diesem Monat zu treffen, möchte ich alle wissen lassen, dass ich es lieben würde, die Widerstandsfähigkeit ihrer Opposition wieder auf den Straßen zu sehen, zu hören und zu spüren :). Nicht für mich, aber für Freiheit, Respekt, Sicherheit, Selbstbestimmung, Wahrheit, Klimastabilität, Ökosysteme, Lebensgrundlagen, nenne was du willst. Das sind einige unserer universellen menschlichen Grundbedürfnisse, und ich bin mir sehr sicher, dass wir sie nicht aufgeben werden, unsere Vorfahren haben es nicht getan, und die zukünftige Generation wird es auch nicht tun. Und warum? Weil der Mensch als natürliches Wesen eine Neigung hat, sich in die Richtung dessen zu bewegen, was er will, und insofern eine intrinsische Pflicht hat, sich gegen jede Unterdrückung dessen zu wehren. Wenn Sie damit übereinstimmen und das, was Sie können, mit dem, was Sie haben, dort tun, wo Sie sind, dann ist das für mich am 25. Mai, am 8. Juni, am 15., am 16. und am 22. Mai* um 09:00 Uhr vor dem Amtsgericht Alsfeld auch zu 100% in Ordnung. Ich danke euch trotzdem, dass ihr diese Botschaft gelesen und bedacht habt.

Der Geist, der uns dazu animiert, uns selbst zu organisieren und in unsere natürliche Welt zu integrieren, ist keine Bedrohung, sondern ein Gewinn für unsere natürliche Welt, ist keine Bedrohung, sondern ein Gewinn für sie. Wir wissen das, weil wir auf einem vernetzten und schönen Planeten leben, es liegt an denen, das zu erkennen.
Ella/UP1

https://freethemall.blackblogs.org/letter-from-ella-up1/

Related Posts

Polizeigewalt: Mehrere Kölner Polizisten vom Dienst suspendiert

Polizeigewalt: Mehrere Kölner Polizisten vom Dienst suspendiert

Diskussion um Intensivbetten: Kommt die Triage?

Diskussion um Intensivbetten: Kommt die Triage?

Lina:Das Kartenhaus wackelt

Lina:Das Kartenhaus wackelt

Kayed Fasfous und Ayyad Hraimi setzen ihren Hungerstreik aus. Unterstützt den Befreiungskampf der palästinensischen Gefangenen!

Kayed Fasfous und Ayyad Hraimi setzen ihren Hungerstreik aus. Unterstützt den Befreiungskampf der palästinensischen Gefangenen!

Newsletter

Interesse?
Möchtet ihr über neue Artikel informiert werden oder erfahren wann die nächste Veranstaltung in eurer Gegend stattfindet? Dann meldet euch bei unserem newsletter mit eurer E-mail-Adresse an!