Marokko | Marrakesch | Bericht über einen politischen Gefangenen

Marokko | Marrakesch | Bericht über einen politischen Gefangenen

Alaa Derbali ist ein Student der Universität von Marrakesch, der sich an den dortigen Kämpfen gegen hohe Lebenshaltungskosten beteiligte und dabei auch festgenommen wurde. Seitdem befand er sich für zwei Jahre im Knast Boulmharez in Haft und nahm auch an einem 47-tägigen Hungerstreik teil, unter dessen Nachwirkungen er seitdem leidet. Am 21. Februar wurde er ein weiteres Mal festgenommen, als er sich an Protesten in Marrakesch beteiligte. Seitdem sitzt er in Oudaia im Knast.

 

Die Anklagen gegen ihn sind nach der „Abschwächung“ durch das Fallen lassen der Anklage, teil der Bewegung des 20. Februar zu sein (diese Bezeichnung bezieht sich auf große Ausschreitungen im Februar 2011), weiterhin absurd. Gelistet werden: Organisierte Sabotage mit Gewaltanwendung, Versuch öffentliche Gebäude mit Sprengstoff zu sabotieren, Gewalt gegen Beamte, organisiertes Plündern öffentlicher Güter mit Gewaltanwendung, Schaden an öffentlichem Eigentum, Brandstiftung an Gebäuden und Dokumenten der öffentlichen Hand, Vernichtung von Dokumenten mit persönlichen Daten, bewaffnete gefährliche Körperverletzung. Alle diese Punkte werden unter „Anti-Terror“-Gesetzen und nicht dem gewöhnlichen Strafrecht verhandelt.

Related Posts

Hausdurchsuchung bei Ayten Öztürk

Hausdurchsuchung bei Ayten Öztürk

Das Virus der Herrschaft

Das Virus der Herrschaft

GEDENKDEMONSTRATION VOM 4. DEZEMBER VERSCHOBEN

GEDENKDEMONSTRATION VOM 4. DEZEMBER VERSCHOBEN

Skandal-Urteil im RAZ/RL/radikal-Verfahren

Skandal-Urteil im RAZ/RL/radikal-Verfahren

Newsletter

Interesse?
Möchtet ihr über neue Artikel informiert werden oder erfahren wann die nächste Veranstaltung in eurer Gegend stattfindet? Dann meldet euch bei unserem newsletter mit eurer E-mail-Adresse an!