MD: Auswertung der Demonstration zum Erhalt des Infoladens am 31.3.2018

MD: Auswertung der Demonstration zum Erhalt des Infoladens am 31.3.2018

Am Samstag den 31.3.2018 war es also soweit, der offizelle Mietvertrag des Infoladens Stadtfeld endete ohne dass sich die ImmoGermany GmbH,zu den Angebot, die Verhandlung über eine Verlängerung wieder aufzunehmen, geäußert hätte.

Wie schon seit längerem angekündigt und durch Plakate im Kiez und Flyern in den Briefkästen der Nachbarschaft bekannt gegeben, versammelten sich ab 14:00 Uhr ca. 150 Menschen vor dem Eingang des Magdeburger Hauptbahnhofes. Angesichts des Wetters eine recht ordentliche Anzahl. Ebenfalls sehr erfreulich war die Zusammensetzung des Demonstrationszuges. So beteiligten sich neben verschiedenen Magdeburger Gruppen, auch Gruppen und Einzelpersonen aus anderen Städten und dem Umland. Nachdem ein wenig Musik und der Aufruf zur Demonstration abgespielt wurde, setzte sich die Demo Flyer verteilend in Richtung Hasselbach Platz in Bewegung.
Da die Innenstadt an diesem Ostersamstag gut gefüllt war, konnten viele Menschen auf die Problematik der sozialen Verdrängung und der Gentrifizierung aufmerksam gemacht werden und dass trotz des abschreckenden Einsatzes von fast 300 Polizeibeamten. Wärend den Zwischenkundgebungen am Hasselbach Platz und am Alten Markt, welche genutzt wurden um Redebeiträge zu halten, wurden Flyer verteielt und sich sowohl zwischen den DemonstrationsteilnehmerInnen als auch mit PassantInnen ausgetauscht. Dabei wurde einmal mehr deutlich dass die Themen Mietsteigerung und soziale Verdrängung einen großen Teil unserer Gesellschaft stark beschäftigen.
Die Demonstration endete mit einer Abschlusskundgebung vor dem Opernhaus und einem Foto auf den Treppen des selbigen.
Wir sehen den Tag und die Demonstration als Zeichen für den Aufbau des Widerstandes gegen die Verdrängung aus unseren Vierteln und als Endpunkt der ersten Etappe der Kampagne zum Erhalt des Infoladens und dem Kampf gegen die Verdrängung aus Stadtfeld.
Unser Dank gilt Allen die sich an der Demonstration und allen anderen, im Kontext des Infoladen gelaufenen Aktionen beteiligt haben. Ganz besonders Danken wir den Meschen die von Außerhalb angereist sind.
Wie schon erwähnt stellt die Demonstration jedoch nur das Ende einer Etappe im Kampf um den Erhalt des Infoladens dar. Der Infoladen braucht also weiterhin Eure Unterstützung, achtet also auf Ankündigungen und beteiligt Euch weiterhin an Aktionen zum Erhalt und dem Infoladen selbst.

GEGEN MIETWUCHER UND SOZIALE VERDRÄNGUNG!
INFOLADEN BLEIBT! – WIR BLEIBEN ALLE!
STADTFELD BLEIBT PROLETARISCH!
https://proletarischeautonomie.noblogs.org/post/2018/04/04/auswertung-der-demonstration-zum-erhalt-des-infoladens-am-31-3-2018/

Related Posts

AKW Brokdorf: endlich Stilllegung – gut so!

AKW Brokdorf: endlich Stilllegung – gut so!

Schwerer Schlag gegen die FARC-EP, Zweites Marquetalia

Schwerer Schlag gegen die FARC-EP, Zweites Marquetalia

Young Struggle im Visier der Repression

Young Struggle im Visier der Repression

Writing on the Wall – Lesung zu Mumias 40. Haftjahrestag

Writing on the Wall – Lesung zu Mumias 40. Haftjahrestag

Newsletter

Interesse?
Möchtet ihr über neue Artikel informiert werden oder erfahren wann die nächste Veranstaltung in eurer Gegend stattfindet? Dann meldet euch bei unserem newsletter mit eurer E-mail-Adresse an!