Mitteilung des Gefährten Mario Lopez

Mitteilung des Gefährten Mario Lopez bezüglich seiner rechtlichen Situation und seiner Situation im Knast. Aus dem Reclusorio Sur, Mexiko, D.F.

Companerxs.

Ich habe, das ist wahr, mich entschieden, eine andere Entscheidung zu treffen, und zwar die, die „Zusammenarbeit“ mit der Anklageseite (Sachverständigen- und kriminologischen Gutachten) komplett und absolut zu verweigern. Aber ich bin bereit, mit der Verteidigung zusammenzuarbeiten; auch, weil die companeras Anwältinnen genau das sind: anarchistische companeras, und für ihre Überzeugungen (mehr als dafür, einen Prozess zu führen, der vom Staat als „kriminell, egozentrisch, manipulativ…feindlich“ bezeichnet wird) von der Polizei beschuldigt werden.

Die companeras Anwältinnen haben mir ihre Unterstützung angeboten, den Fall bis in seine letzten Konsequenzen fortzuführen und diese Unterstützung spüre ich stärker als Auftrag von companeras, als einfach nur von „Anwältinnen“!

Inzwischen haben sie mich von der Krankenstation in die Gemeinschaftsunterkünfte verlegt; Verhältnisse und Räumlichkeiten betreffend, wie ich zugeben muss, in sehr schlechte hygienische Umstände, um meine Genesung zu vollenden.

Sehr schlecht für die Heilung meines Beinmuskels. Die Verbrennungen verheilen schon, obwohl die sensible Haut anfällig ist bei der Reibung durch die Kleidung. Die Wunde im Arm, das Loch, das praktisch von einer auf die andere Seite ging, ist schon gut verheilt. 

In Zukunft werden wir mehr als genug Zeit haben, um über den Alltag in den mexikanischen Knästen zu berichten, im Augenblick müssen einige Dinge vorbereitet werden, um zu vermeiden, dass sie mir noch mehr Sachen anhängen.

Wie ich schon in einer früheren Mitteilung ausgeführt habe, bekenne ich mich nicht zu dem „Delikt“, dessen mich die Staatsanwaltschaft anklagt; ich bekenne mich zu meinen Positionen und anarchistischen Aktionen.

Ich danke den compas der CCF-Griechenland im Knast für ihre Ratschläge und Unterstützung.

Mit den libertären Anarchist_innen im Knast…Revolutionäre Solidarität!!!

Gegen Staat und Kapital…Sozialer Krieg!!!

Mario Lopez, anarchistischer Gefangener im Krieg, Reclusorio Sur, Mexiko, D.F.

solidaridadmario.espivblogs.net

abc-berlin.net

Related Posts

Georges Ibrahim Abdallah war ein Tag im Hungerstreik

Georges Ibrahim Abdallah war ein Tag im Hungerstreik

Prozessinformation

Prozessinformation

Iran – Die Frauen an vorderster Front eines gemeinsamen Kampfes

Iran – Die Frauen an vorderster Front eines gemeinsamen Kampfes

Hamburg: Kundgebung am 3. Oktober gegen Militarismus und Kriegstreiberei

Hamburg: Kundgebung am 3. Oktober gegen Militarismus und Kriegstreiberei