Nach Lynchmord von Faschisten an Pavlos Fyssas attackiert nun die griechische Polizei linke Migranten aus der Türkei!

Nach Lynchmord von Faschisten an Pavlos Fyssas attackiert nun die griechische Polizei linke Migranten aus der Türkei!

Seit Tagen ist die griechische Polizei damit beschäftigt, einen unbefristeten Solidaritätshungerstreik auf dem Syntagma Platz zu attackieren.
Die politische Migrantin Fadik Adiyaman möchte damit den seit 23. September andauernden unbefristeten Hungerstreik von 4 politischen Gefangenen im Korydallos Gefängnis unterstützen, die sich mit dem Vorwurf der Mitgliedschaft in der linken DHKP-C gegen ihre Auslieferung an die Türkei, bzw. an Deutschland und Frankreich wehren.

Der Solidaritätshungerstreik auf dem Syntagma-Platz wurde innerhalb von nur 6 Tagen fünfmal von der Polizei attackiert und die Unterstützer festgenommen. Bei einem der Polizeiübergriffe wurde Fadik Adiyaman der Arm ausgerenkt, innerhalb weniger Tage wurden im Zuge der Aktion Dutzende Festnahmen vorgenommen.
Doch weder Fadik Adiyaman noch die anderen Personen, die den Widerstand unterstützen lassen sich von den Schikanen und Übergriffen beeindrucken. Sie konnten auch auf die Solidarität von SYRIZA-Abgeordneten und anderer linker Kräfte zählen.

Am heutigen Montag (21.10.2013) holten erneut Dutzende Bereitschaftspolizisten (M.A.T.) für einen Angriff auf das Hungerstreikzelt aus. Ein riesiges Polizeiaufgebot schien gerechtfertigt, um die Hungerstreikende Fadik Adiyaman und 6 weitere Personen festzunehmen.

Eine Gruppe von Menschen versammelte sich spontan auf einem Platz gegenüber dem Athener Parlament, um gegen den Polizeiangriff zu protestieren. Mit der Forderung, die Festgenommenen freizulassen, marschierte die Gruppe, darunter auch ein Abgeordneter, zur Polizeiwache nahe des Syntagma-Platzes.
Die Proteste hatten Erfolg und mittlerweile sind alle Festgenommenen wieder auf freiem Fuß, teilte ein Unterstützer mit.
Angesichts der seit Tagen andauernden Polizeiübergriffe wächst die Solidarität innerhalb der griechischen Linken. Für morgen Dienstag ist eine Protestaktion gemeinsam mit griechischen Organisationen geplant – auch das Hungerstreikzelt soll fortgesetzt werden.

Related Posts

HB:Kundgbung in Bremen zu den Psychiatrie-Toten

HB:Kundgbung in Bremen zu den Psychiatrie-Toten

[ITA] UPDATE ZUM PROZESS WEGEN DER „OPERATION BIALYSTOK“

[ITA] UPDATE ZUM PROZESS WEGEN DER „OPERATION BIALYSTOK“

Hamburg: Kundgebung zum 24. September, dem 30. Jahrestag der Rede des Vorsitzenden Gonzalo

Hamburg: Kundgebung zum 24. September, dem 30. Jahrestag der Rede des Vorsitzenden Gonzalo

Bern:Lesung aus dem Buch „Briefwechsel zwischen Christa Eckes und Hüseyin Çelebi

Bern:Lesung aus dem Buch „Briefwechsel zwischen Christa Eckes und Hüseyin Çelebi