İnan Doğan wurde freigelassen!

İnan Doğan wurde freigelassen!

Am 15.Dezember 2018 wurde unser Genosse Inan Dogan auf dem Weg zur Solidaritätskundgebung für Musa Aşoğlu in der Nähe von Bremen verhaftet. Seitdem saß er in Oldenburg in Untersuchungshaft.

Zuvor wurde er aufgrund seiner politischen-antifaschistischen Aktivitäten auf die Terrorliste des faschistischen türkischen Staates gesetzt und per Kopfgeld in Höhe von 300.000 Lira zur Fahndung ausgeschrieben. Basierend darauf wurde ein internationaler Haftbefehl bei Interpol (Red Notice) durch die Behörden in der Türkei erwirkt. Aufgrund dieses Interpol Eintrages wurde unser Genosse 39 Tage in Haft gelassen, obwohl den Behörden bestens bewusst war, wie willkürlich Haftbefehle in der Türkei ausgestellt werden. Wir werten diese lange Haftzeit daher als Schikane an unserem Genossen, die jedoch der rechtlichen Prozedur entsprechend wirken soll. Inan Dogan wurde am 23.01.2019 freigelassen.

Revolutionär zu sein ist kein Verbrechen, sondern eine Pflicht!

Freiheitskomitee

24.01.2019

Related Posts

Pola Rupa und Nikos Maziotis – Botschaft der Solidarität mit Alfredo von Mitgliedern des Revolutionären Kampfes

Pola Rupa und Nikos Maziotis – Botschaft der Solidarität mit Alfredo von Mitgliedern des Revolutionären Kampfes

Organisierung – Streik – Repression: Interview mit einem Arbeiter der iranischen Stahlfabrik Ahwaz

Organisierung – Streik – Repression: Interview mit einem Arbeiter der iranischen Stahlfabrik Ahwaz

HH:Solidarität mit dem Aufstand der iranischen Revolution

HH:Solidarität mit dem Aufstand der iranischen Revolution

Verhandlungstermine in §129b-Prozessen gegen kurdische Aktivisten

Verhandlungstermine in §129b-Prozessen gegen kurdische Aktivisten