Neue Schande: Die zionistische Besatzung verweigert vorzeitige Freilassung für Khalida Jarrar – werdet aktiv und fordert ihre Freiheit!

Neue Schande: Die zionistische Besatzung verweigert vorzeitige Freilassung für Khalida Jarrar – werdet aktiv und fordert ihre Freiheit!

Die zionistische Besatzung will Khalida Jarrar sogar dieses grundlegende menschliche Bedürfnis verwehren, ihre Tochter ein letztes Mal zu sehen. Sie ist wegen politischer Anklagen inhaftiert und hat nur noch zwei Monate verbleibende Haftzeit, die ihr von einem illegitimen zionistischen Militärgericht wegen ihrer öffentlichen Aktivitäten und ihres Eintretens für die palästinensische Befreiung auferlegt wurde.

Sofortige Aktionen:

Unterzeichnet die Petition, um die sofortige Freilassung von Khalida zu fordern.
Aktualisiert euer Facebook-Profil mit einem Rahmen, der die Freilassung von Khalida fordert.
Schreibt an eure Regierung und fordert die sofortige Freilassung von Khalida.
Dieser jüngste Angriff auf Jarrar und ihre Familie kam, als Tausende von Menschen auf der ganzen Welt eine Petition unterzeichneten, ihre Regierungen zum Handeln aufforderten und ihre Empörung über die anhaltende Repression gegen Khalida Jarrar und ihre Familie zum Ausdruck brachten, selbst in einem Moment großer Tragik. Suha Jarrar, 30, war eine engagierte palästinensische Menschenrechtsverteidigerin, die mit Al-Haq zusammenarbeitete und in der ganzen Welt Vorträge hielt, um die Rechte und die Freiheit der Palästinenser:innen zu verteidigen und aufrechtzuerhalten.

Im besetzten Palästina ’48 und im besetzten Westjordanland versammelten sich Demonstranten vor dem Damon-Gefängnis – wo Khalida Jarrar inhaftiert ist – und dem Ofer-Gefängnis und forderten ihre Freiheit. Sie wurden von zionistischen Besatzungstruppen mit Tränengas und Blendgranaten angegriffen. Sie forderten, dass eine Mutter an der Beerdigung ihrer Tochter teilnimmt.

In Gaza-Stadt organisierte die Volksfront für die Befreiung Palästinas einen Protest vor dem Internationalen Komitee des Roten Kreuzes und forderte Maßnahmen, um Jarrars Freilassung sicherzustellen. Vertreter aller palästinensischen Fraktionen und Organisationen zur Unterstützung der Gefangenen schlossen sich dem Protest an, und das palästinensische Kind Nadine Abdel Latif sprach auf Englisch und forderte, dass Khalida frei sein müsse, um von ihrer geliebten Tochter Abschied nehmen zu können.

https://samidoun.net/de/2021/07/neue-schande-die-zionistische-besatzung-verweigert-vorzeitige-freilassung-fuer-khalida-jarrar-werdet-aktiv-und-fordert-ihre-freiheit/

Related Posts

Grußwort von Samidoun:

Grußwort von Samidoun:

Kurzinfo: jetzt auch Corona im Knast in Bützow

Kurzinfo: jetzt auch Corona im Knast in Bützow

2 Podcasts von der Radiosendung „Wie viele sind hinter Gittern“ Ausgabe Januar 22

2 Podcasts von der Radiosendung „Wie viele sind hinter Gittern“ Ausgabe Januar 22

(Chile) Die Strafe gegen Mónica Caballero wurde aufgehoben.

(Chile) Die Strafe gegen Mónica Caballero wurde aufgehoben.