Palästina: Leila Khaled im Hungerstreik

Palästina: Leila Khaled im Hungerstreik

Ramallah. Leila Khaled, Mitglied des Politbüros der marxistisch-leninistischen »Volksfront für die Befreiung Palästinas« (PFLP), hat sich aus Solidarität mit palästinensischen Gefangenen in den Hungerstreik begeben.

Die kurdische Nachrichtenagentur Firat zitierte Khaled am Sonntag mit den Worten: »Der Hungerstreik ist die Frontlinie zwischen uns und dem Feind – eine Front, an der ein leerer Magen eine Waffe ist.« Bereits seit dem 17. April befinden sich mehr als 1.500 Palästinenser in israelischen Gefängnissen im Hungerstreik. (jW 8.5.17)

Related Posts

Wir fordern Freiheit: Die Abschaffung der Gefängnisse muss jetzt auf die Tagesordnung gesetzt werden

Wir fordern Freiheit: Die Abschaffung der Gefängnisse muss jetzt auf die Tagesordnung gesetzt werden

Verbotsverfahren gegen den Mezopotamien Verlags und Musikvertrieb MIR Multimedia morgen vor dem Verwaltungsgericht in Leipzig

Verbotsverfahren gegen den Mezopotamien Verlags und Musikvertrieb MIR Multimedia morgen vor dem Verwaltungsgericht in Leipzig

Eindrücke von der Vorabenddemo in Magdeburg

Eindrücke von der Vorabenddemo in Magdeburg

Bombe im Alternativen Haus der Partei Comunes

Bombe im Alternativen Haus der Partei Comunes