Palästina: Völkermord und Widerstand

Palästina: Völkermord und Widerstand

Das zionistische Gebilde setzt seine stetige Aggression gegen die Palästinenser fort. In Kafr Aqab, nahe Ramallah, wurde der 19-jährige Ahmad Kharoubi erschossen.

Kharoubi wurde bei Kämpfen am Donnerstag vergangener Woche erschossen, die ausbrachen als zionistische Truppen das Haus Misbah Abu Sbeih stürmten und begannen es abzureißen.

Abu Sbeih wurde 39 und wurde im Oktober getötet. Er soll einen Angriff ausgeführt haben. Seine Leiche wird vom zionistischen Gebilde nicht herausgeben, ebenso die Körper von 19 weiteren Toten.

Es gibt ständige Provokationen, z.B. in der Al Aqsa Moschee, durch die Zionisten. Immer wieder dringen Siedler geschützt von Spezialeinheiten in die Räumlichkeiten ein. Am vergangenen Dienstag wurden morgens zwei Kinder in der Moschee verhaftet – Gründe werden keine genannt.

Die Vertreibung, der Völkermord, die abertausenden Gefangenen, das gestohlene Land, die zerstörten Häuser – all das kann den Kampf der Palästinenser um Befreiung nicht ersticken. Heute griff eine Frau Soldaten an einem Checkpoint mit einem Messer an.

Einen ähnlichen Fall zeigt das nachfolgende Video:
http://www.demvolkedienen.org/index.php/de/asien/1176-palaestina-voelkermord-und-widerstand

Related Posts

Skandal-Urteil im RAZ/RL/radikal-Verfahren

Skandal-Urteil im RAZ/RL/radikal-Verfahren

KLASSENJUSTIZ

KLASSENJUSTIZ

Kurzinfo: im Knast Heidering ist Corona ausgebrochen

Kurzinfo: im Knast Heidering ist Corona ausgebrochen

Militarisierung der Pandemie-Politik: General soll Leiter des Corona-Krisenstabs der Bundesregierung werden

Militarisierung der Pandemie-Politik: General soll Leiter des Corona-Krisenstabs der Bundesregierung werden

Newsletter

Interesse?
Möchtet ihr über neue Artikel informiert werden oder erfahren wann die nächste Veranstaltung in eurer Gegend stattfindet? Dann meldet euch bei unserem newsletter mit eurer E-mail-Adresse an!