Prozessbericht zu Faruk Ereren

veröffentlicht am 21. Mai 2013 im Halkin Sesi TV

PROZESS VON FARUK EREREN HAT BEGONNEN
FARUK EREREN

„Ich grüße jene, die am Tag der Einheit, der Solidarität und des Kampfes der internationalen ArbeiterInnenklasse, am 1. Mai heldenhaft gegen die Polizei Widerstand leisteten, welche wie Banden über die Revoltionäre und die Werktätigen hergefallen ist. Auch wenn ich physisch nicht dabei sein konnte, ich war dort mit meinem Geist und Herzen und werde dies weiterhin tun.
Meine Geschwister, meine GenossInnen. Bleibt immer so, beugt euch niemals dem Faschismus. Ich bin sicher, dass ihr eines Tages die Imperialisten und ihre Kollaborateure aus unserem Land vertreiben werdet“…

Bei dem am 6. Mai beginnenden Prozess wurde die Sitzung nach Verlesung der Anklage und des Lebenslaufs von Ereren geschlossen.
Bei der am 13. Mai fortgeführten Verhandlung trug Faruk Ereren seine etwa 10 Seiten umfassende Verteidigung vor. Vor seiner Verteidigungsrede verlas er eine Erklärung, in der er den faschistischen Staatsterror in der Türkei am 1. Mai bloßstellte.
Er erwähnte außerdem einen Dialog, den er mit dem vorsitzenden Richter seines früheren Prozesses hatte und sagte:

„Nach der Urteilsverhandlung kam der Richter zu mir und sagte ‚Werter Ereren, ich möchte mich von Ihnen verabschieden. So etwas gehört nicht zu unserer Tradition, ich werde Ihnen deshalb nicht die Hand schütteln, aber mich von Ihnen verabschieden. Während des gesamten Prozesses haben sie gut gekämpft, aber wir sind jetzt am Ende angekommen und haben ein Urteil gefällt‘. Ich habe ihm geantwortet ‚Danke, aber ich muss ebenfalls anmerken, dass dieses Urteil nicht das geringste mit der Wahrheit, Gerechtigkeit und mit dem Gesetz zu tun hat. Es ist ein unmenschliches und ungerechtes Urteil. Sie haben dieses Urteil als solches Im Namen Des Volkes verkündet, aber im Grunde war es ein Urteil, das im Namen der Imperialistischen Monopole gefällt wurde. Deshalb hat es gegenüber der Geschichte keinerlei Bedeutung‘ und er sagte darauf ‚für mich existiert so etwas wie das Urteil der Geschichte nicht‘ und damit endete der Dialog zwischen uns.
Die Worte des Richters waren sehr markant und es stimmt mich traurig. Wäre ich doch bloß von einem Richter verurteilt worden, der die Bedeutung des Urteils der Geschichte kennt und ein wenig historisches Wissen besitzt. Das Urteil der Geschichte ist unbarmherzig, so war es immer und wird es auch bleiben. Auch ihr ignoriert einen Teil der Geschichte, wollt ihn vergessen, gebt ihn nicht an eure Kinder weiter. Ihr solltet doch am besten wissen, dass der Faschismus die blutigste Regierungsform ist. Ich bin ein maxistisch-leninistischer Mensch. Ich kämpfe für die Unabhängigkeit meines Landes Türkei, damit es ein freies und demokratisches Land wird. Das ist die exakteste Darstellung meiner Identität und ich denke nicht, dass daran jemand zweifelt. Normalerweise würden Menschen in einem demokratischen Land, von einer Anklage kann gar keine Rede sein, dafür geehrt werden. Das bedeutet, dass es in der Bundesrepublik Deutschland, die sich als demokratischer Rechtsstaat bezeichnet, ein Problem gibt. Ihr sagt, dass ihr euer Urteil im Namen des Volkes verkündet, was zwar gut ist, aber nur wenn auch die Praxis stimmt. Welches Interesse könnte das deutsche Volk daran haben, dass ein Revolutionär, der gegen einen Staat kämpft, welcher mehr als 1000 Menschen im Polizeigewahrsam ‚verschwinden‘ ließ, verhaftet und verurteilt wird. Das kann einzig und allein ein Urteil im Namen der Monopole sein, insbesondere jener 7 Tausend imperialistischer Monopole, die in meinem Land errichtet wurden. Wir waren von Anfang an offen, seid auch ihr offen. Sagt offen, wen und warum ihr ihn unterstützt. Ihr müsst euch schämen, den Faschismus zu unterstützen, wenn nicht heute, dann werdet ihr euch morgen dafür schämen. Ihr könnt mir erneut lebenslang geben, oder sogar eine noch schwerere Strafe! Das ist mir egal. In meiner winzigen Zelle zwischen den vier Wänden könnt ihr nur meinen Körper einsperren. Ich sehe mich verpflichtet, die mir von der Revolution und vom Sozialismus übertragenen Aufgaben, zu erfüllen. Es ist eine Genugtuung für mich, dass ihr meine Gedanken nicht brechen könnt. Es reicht, wie die Imperialisten mein Land ausgebeutet haben. Sollen sie doch ihre 7 Sachen packen, die ansässigen Kollaborateure gleich mit dazu und verschwinden. Das ist die gemeinsame Forderung aller Revolutionäre…

NIEDER MIT DEM IMPERIALISMUS UND DEN ANSÄSSIGEN KOLLABORATEUREN
ES LEBE DER MARXISMUS LENINISMUS
FARUK EREREN”

Am Ende der Verteidigung wurde Faruk Ereren aus dem Zuschauersaal mit begeistertem Applaus begrüßt. Nach einer Pause wurde die Verhandlung mit Fragen der Bundesanwaltschaft fortgesetzt und endete mit der Ankündigung des nächsten Prozesstermins am 17. Mai.

n

Weitere Verhandlungstermine:
Mai: 17., 24., 27., 31.
Juni: 3., 7., 10., 14., 17., 21., 24., 28.
Juli: 1., 5., 8., 12., 15., 19.
August: 19., 23., 26., 30.
September: 2., 6., 23., 27., 30.
Oktober: 4., 7., 11., 14., 18.

Die Verhandlungen beginnen montags immer um 11:00 Uhr und freitags um 9:30 Uhr

Related Posts

Hausdurchsuchung bei Ayten Öztürk

Hausdurchsuchung bei Ayten Öztürk

Das Virus der Herrschaft

Das Virus der Herrschaft

GEDENKDEMONSTRATION VOM 4. DEZEMBER VERSCHOBEN

GEDENKDEMONSTRATION VOM 4. DEZEMBER VERSCHOBEN

Skandal-Urteil im RAZ/RL/radikal-Verfahren

Skandal-Urteil im RAZ/RL/radikal-Verfahren

Newsletter

Interesse?
Möchtet ihr über neue Artikel informiert werden oder erfahren wann die nächste Veranstaltung in eurer Gegend stattfindet? Dann meldet euch bei unserem newsletter mit eurer E-mail-Adresse an!