Redebeiträge und Zusammenfassung der Ferhat Mayouf Kundgebung

Redebeiträge und Zusammenfassung der Ferhat Mayouf Kundgebung

Gemeinsam mit Genoss:innen von Perspektive Selbstverwaltung und Hände weg vom Wedding, haben wir als Rote Hilfe eine Kundgebung zum zweiten Todestag von Ferhat Mayouf organisiert (Hier der Aufruf). Am 23.07 haben sich ungefähr 70 Menschen gegenüber der JVA Moabit im Park versammelt, nicht nur um Ihm zu gedenken, sondern auch um die tödliche Gewalt des Staats offenzulegen.

Wir veröffentlichen hier eine alle gehaltene Redebeiträge. Zudem geben wir ein kurzes Update zum Fall.

An dieser Stelle möchten wir uns bei allen Menschen und Gruppen bedanken, die uns unterstützt haben, kämpferische Redebeiträge verfasst und gehalten haben und auch am Tag selbst vor Ort waren. Das gilt besonders für das Recherche – Team von Death in Custody, Kay Schedel, Free Mumia Berlin, Criminals for Freedom, Women in Exile, Ihr seid keine Sicherheit, Genoss:innen, die die Kundgebung „Gerechtigkeit für Nzoy!“ organisieren und dem Demo Ticker Berlin.

Der Bruder von Ferhat Mayouf hat Strafanzeige gegen den Beamten gestellt, der damals anordnete, die Zellentür trotz des Brandes nicht zu öffnen. Somit ist auch die offizielle Begründung, die Tür sei von innen verbarrikadiert worden, mehr als fragwürdig. Niemand hat ja versucht diese aufzumachen, der dies hätte feststellen können. Wir wünschen dem Bruder und den Unterstützenden viel Kraft für diese Mammutaufgabe.

Zum Schluss möchten wir darauf aufmerksam machen, dass wir sehr froh sind, dass Criminals for Freedom ihre begrenzten Kapazitäten offengelegt haben und klar kommuniziert haben, dass sie keine Aktion oder Kundgebung an dem Todestag stemmen können (hier der Aufruf). Viel zu oft, wird einfach davon ausgegangen, dass Gruppen die zum Beispiel politisch zu einem Thema oder Todesfall gearbeitet haben, dass auch immer so fortführen werden. Wir begrüßen daher diese offene Kommunikation von Kapazitäten und möchten alle Genoss:innen bestärken, wenn ihr einen Kampf wichtig findet, nicht nur zu warten, dass die üblichen Verdächtigen wieder etwas organisieren, sondern selbst den Kontakt zu suchen und vielleicht mitzuhelfen.

Übersicht der Redebeiträge:
Criminals for Freedom (S.2)
Kay Schedel (S.3)
Women in Exile en francais und in deutsch (S.4)
Redebeitag vom Recherche Team Death in Custody (S.5)
Beiträge der Moderation zu Marcel, Hussam Fadl und Beate F. (S.6)
Redebeitrag von Ihr seid keine Sicherheit (S.7)
Redebeitrag der Roten Hilfe Berlin (S.8)
Redebeitrag von Free Mumia Berlin (S.9)
Aufruf für die Kundgebung „Gerechtigkeit für Nzoy!“ (S.10)

www.rote-hilfe.de

Related Posts

Haftantritt von Jo am 22.08. – Antifa bleibt notwendig!

Haftantritt von Jo am 22.08. – Antifa bleibt notwendig!

Internationale Woche der Solidarität mit anarchistischen Gefangenen 2022 // 23. – 30. August

Internationale Woche der Solidarität mit anarchistischen Gefangenen 2022 // 23. – 30. August

Neu erschienen: Gefangenen-Info

Neu erschienen: Gefangenen-Info

Shorouq Al-Badan weiter in Verwaltungshaft

Shorouq Al-Badan weiter in Verwaltungshaft