Tommy Tank wird verlegt

In seinem aktuellen Brief vom 15. Februar erklärt der zu 3 Jahren und 6 Monaten verurteilte Tommy Tank, dass er am Montag den 21. Februar verlegt wird. Wir dokumentieren:

„Lieber..,

zuerst einige Neuigkeiten meinerseits:
der BGH lehnte die Revision ab. Seit dem 4. 2. 2011 bin ich Strafgefangener. Heute kam die Mitteilung, dass ich ab Montag, den 21. 2. in die JVA Torgau verlegt werde.
Ab 22. 2. sollten Briefe an

Tommy Tank, JVA Torgau, Am Fort Zinna 7, 04860 Torgau

mich also erreichen.

Die nächsten Tage und heute noch muss ich alle darüber informieren. Eine Menge. Danke für die Briefmarken! Hab von zahlreichen weiteren GenossInnen und FreundInnen auch ausreichend Marken erhalten.
Laut „junge Welt“ vom 14. 2. ist Faruk E. einen Anklagepunkt (Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung, § 129b) los. Habe mich darüber gefreut. Das muss doch als Teilerfolg verbucht werden. Für das Weitere wünsche ich ihm alles Gute.“ 

Anmerkung: Die BAW besteht im Düsseldorfer Prozess gegen Faruk aber auf dem Konstrukt „Polizistenmord“ und das heißt in der Regel: lebenslänglich.

Related Posts

„Solidarität ist der Hammer“ – Freiheit für Lina!

„Solidarität ist der Hammer“ – Freiheit für Lina!

CH: SOLIDARITÄT MIT DEN VIER ANGEKLAGTEN IM «KILL ERDOGAN PROZESS»

CH: SOLIDARITÄT MIT DEN VIER ANGEKLAGTEN IM «KILL ERDOGAN PROZESS»

Türkei: Ausverkauf durch Metallgewerkschaften führt zu wilden Streiks

Türkei: Ausverkauf durch Metallgewerkschaften führt zu wilden Streiks

Hamburg: Erneute Einschränkungen des Demonstrationsrechts

Hamburg: Erneute Einschränkungen des Demonstrationsrechts