UPDATE ZUR HAFTUNTERSTÜTZUNG

UPDATE ZUR HAFTUNTERSTÜTZUNG

Liebe Menschen,

wir durften am Dienstag (1.12) und am Mittwoch (2.12) sechs der sieben Gefangenen der Transpiaktion vom 26.10.20 aus der U-Haft abholen und mit den Bezugis zusammenbringen. An dieser Stelle möchten wir uns für die Enthaltung der Information entschuldigen, da wir diese Aufgabe den Bezugis überlassen wollten und uns unsicher waren, wie viel Öffentlichkeit ein Aktivisti haben möchte.

Freigelassene sind: UWP7, UDP8, UWP14, UWP15, UWP17, UWP19

UMP 18 befindet sich weiterhin in U Haft und wird diese Woche das weitere Prozeder mit dem Anwälti besprechen.

Wir sind sehr dankbar für eure tolle Unterstützung, für die vielen Anrufe und den Informationen, für die Briefe, für die Soliaktionen und für euren Kampf im und um den Wald herum. Die Gefangenen haben sich über alle Aktionsformen gefreut und die Informationen über verschiedene Kanäle erhalten. Die Gefangenen durften sich die Bilder der Soliaktionen anschauen, haben unseren regelmäßigen Demos mitbekommen und viele Briefe erhalten. Leider sind aber auch extrem viele Briefe nicht zugestellt worden. Dasselbe gilt für Briefe, die die Gefangenen rausgeschickt haben. Wir können nur erahnen, dass es sich um viele gehandelt haben muss, da wir kaum Briefe an die von uns angegebene Adresse erhalten haben.

Wir möchten das Prozedere für Briefe und Bücher verbessern. Bei Büchern werden wir zukünftig den Anwältis per Haftbogen eine Bücherliste mit ISBN Nummern mitgeben. Die Aktivistis können sich dann Bücher vormerken und direkt einen Antrag auf die ausgewählten Bücher stellen. Bei den Briefen sind wir uns noch unsicher. Eine Absenderi-Adresse wurde bereit geblockt, weitere könnten folgen. Zudem wissen wir auch nicht warum viele der versendeten Briefe aus der U-Haft nie das Gebäude verlassen haben.

Erfahrungen mit Briefen:

Anleitungen kommen an und wurden positiv aufgenommen: Wie lerne ich einen Handstand, verschiedene Meditations und Yoga Übungen, Bastelanleitungen, How Tos zu verschiedenen Themen, etc. (seid kreativ)

Bilder und Zeichnungen werden den Aktivistis gezeigt, aber nicht ausgehändigt.

Rätsel, Sudokus, Logikspiele, etc. wurden nicht durchgestellt. Vielleicht vermutet die JVA dahinter irgendwelche geheimen Botschaften. Selbst Rätsel aus Zeitschriften wurden nicht zugestellt. Trotzdem weiter probieren, vielleicht hat es bei manchen auch geklappt. Konnten nicht alle Aktivistis dazu befragen.

Schilderungen aus dem eigenen Leben. Menschis haben sich sehr über Briefe gefreut, in denen Menschen das eigene Leben reflektieren, was beschäftigt mich gerade, welche Muster durchlebe ich, was möchte ich an meinem Leben ändern, was sind meine Schwächen und Stärken, wie möchte ich an einer besseren Zukunft mitgestalten,u.s.w. Seid gerne persönlich und zeigt eure Facetten, eure Vielschichtigkeit, wir alle haben viele verschiedene Persönlichkeitanteile, gleichen uns aber in vielen Stadien unseres Lebens, teilen ähnliche Ängste und Sorgen, hoffen auf gleiche Utopien.

Wir von der Haftunterstützung bedanken uns! Die Zusammenführung der Menschen, die Vernetzung der Support- Strukturen, der gemeinsame Kampf für den Wald haben uns sehr inspiriert, beeinflusst und Hoffnung wiedererweckt. Hoffnungen auf eine solidarische Welt. Wir werden diese Momente nicht vergessen und bedanken uns dafür. In diesen Momenten wird uns die Sinnhaftigkeit unseres Handelns bewusster und der Widerstand bekräftigt.

https://freethemall.blackblogs.org

Related Posts

2 Podcasts von der Radiosendung „Wie viele sind hinter Gittern“ Ausgabe Januar 22

2 Podcasts von der Radiosendung „Wie viele sind hinter Gittern“ Ausgabe Januar 22

(Chile) Die Strafe gegen Mónica Caballero wurde aufgehoben.

(Chile) Die Strafe gegen Mónica Caballero wurde aufgehoben.

Deutscher Krieg im Irak – Grüne sind dafür

Deutscher Krieg im Irak – Grüne sind dafür

Bundeswehr: Zahl der entlassenen Faschist:innen auf RekordhochVon Perspektive Online

Bundeswehr: Zahl der entlassenen Faschist:innen auf RekordhochVon Perspektive Online