[USA] Brief vom anarchistischen Gefangenen Eric King & Update zu seiner Situation im Knast

[USA] Brief vom anarchistischen Gefangenen Eric King & Update zu seiner Situation im Knast

Nachdem Eric zunächst beschuldigt wurde, die Demo organisiert zu haben, gab das BOP schließlich doch zu, zu wissen, dass Eric nichts mit der Demo zu tun hatte. Trotz dieser Tatsache wies das BOP North Central Regionalbüro das Gefängnis Englewood an, Erics Briefkommunikation einzuschränken.

Offenbar werden im BOP Gefangene für alles verantwortlich gemacht, was irgendjemand tun könnte. Eines ist jedoch interessant – im Jahr 2017, als die rechtsgerichtete Familie Bundy versuchte, ihren Weg in das Gefängnis zu erzwingen, um einen Gefangenen zu besuchen, mit dem sie sich solidarisierten, und auf dem Parkplatz herumfuhr, sich den Wachen entzogen, Musik aufdrehte… da gab es keinerlei disziplinarische Maßnahmen oder Einschränkungen, die gegen den Gefangenen verhängt wurden. Dies ist wohl eine weitere spezielle BOP-Regel, die nur für Antifaschist:innen gilt.

Eric darf mit niemandem mehr außer seiner Familie und seine:r Anwält:in kommunizieren. Er ist erneut von der Kommunikation mit allen abgeschnitten, die ihm Unterstützung und Kraft und Solidarität während einer globalen Pandemie anbieten könnten. Er ist wieder von jeglichem Kontakt mit Freund:innen abgeschnitten, die ihm alle so wichtig sind.

Wenn ihr helfen wollt, könnt ihr im Bücher schicken. Diese können eine große Ablenkung für ihn und alle Gefangenen sein, an die er sie weitergibt, vor allem während dieser nächsten Stufe des Federal Lockdowns.

Brief von Eric King

Quelle: amwenglish (übersetzt von abc wien)

Gefährt:innen!

Ich bin nicht in der Position euch zu sagen, welche Risiken ihr eingehen sollt oder wohin ihr eure Energien richten sollt… aber ich muss eines fragen… warum protestieren wir nicht gegen die Bundesgefängnisse und ihre Regionalbüros, verbarrikadieren sie und fordern sie heraus?

Bundesgefängnisse sind staatliche Gewalt auf nationaler Ebene. Wir werden vom Personal geschlagen und dafür angeklagt, unsere Post wird weggeworfen oder geht regelmäßig verloren, wir werden von unseren Familien getrennt und dürfen dann nur 300 teure Minuten pro Monat zu Hause anrufen. Wir stehen alle unter dem Stiefel der Bundesregierung.

Als es zu den Aufständen kam, wurden unsere Gefängnisse abgeriegelt und BOP1-Offiziere wurden losgeschickt, um die Bewegung mit staatlicher Gewalt zu unterdrücken. Die gleichen Wachen, die uns schlagen und mit giftigen Chemikalien besprühen, waren auf den Straßen und taten das Gleiche mit euch.

Wenn George Floyd nicht getötet worden wäre, wäre er noch immer ein Opfer staatlicher Brutalität. Er wäre seiner Familie gestohlen worden, ein weiteres Opfer des staatlichen Menschenhandels. Er wäre für ein oder zwei Jahre in Untersuchungshaft gesteckt worden, und hätte liebevolle Stimmen nur gegen erpresserische Gebühren hören können. Er hätte seine:n Anwält:in ein- oder zweimal gesehen und wäre gezwungen worden, einen lächerlichen Deal zu akzeptieren. Er wäre vom Staat geschluckt worden, in brutale Situationen gebracht, gezwungen worden, für Sklav:innenlöhne zu arbeiten. Das ist Polizeibrutalität.

Können wir aufhören, die Bundeslagerhallen für Menschen zu ignorieren. Menschen-Lagerhallen zu ignorieren? Jeder einzelne Mensch im Bundesgefängnis wurde von einer Regierung entführt, die sagt, dass unser Leben nichts wert ist, dass wir keine Menschen sind, die Würde verdienen. Nicht jede Stadt hat ein Bundesgefängnis oder FDC2, aber viele haben es, oder ihre krankhaft korrupten privaten Partner, wie CCA3 oder GEO4.

In KC5, die Stadt aus der ich komme, ist das N. Central Regional Office. Der Direktor dort ist J.E. Kruegger. Dieser Mistkerl ist für all die brutalen Maßnahmen verantwortlich, die das Leben von Tausenden von Gefangenen zerstören. Das ADX6, der Todestrakt, die CMUs7, Florence, Leavenworth, Englewood & mehr. Wenn die Schweine uns ohne Konsequenzen schlagen, ist es Krueger, der es zulässt. Wenn die Verwaltung auf verheerende Art und Weise gegen die Richtlinien verstößt (wie z.B. jemandem -mir- für 2 Jahre einen einzigen Telefonanruf zu gewähren), dann erlaubt er es. Können wir nicht protestieren und die Aufmerksamkeit auf diesen Bastard und sein Office of Torture lenken? Die Scheiße ist am Dampfen, und er scheißt immer weiter auf uns.

Mit dem Covid-Ausbruch haben wir sowohl die Zerbrechlichkeit des BOP als auch deren Gleichgültigkeit gegenüber unserer Leben gesehen. Da William Barr versucht, die Bundesgefängnisse mit Demonstrant:innen zu füllen, sollten wir dem Bureau die Behandlung geben, die es verdient. Richten wir das Scheinwerferlicht auf diese Bastarde. Wenn dies ein Klassenkrieg ist, dann sind dies Kriegsverbrecher:innen, dies sind unsere Feinde, dies sind Sklav:innenhäuser, behandeln wir sie entsprechend.

Bis alles in Trümmern liegt,
In revolutionärem Kampf

EK

1: BOP = Federal Bureau of Prisons, Behörde des Justizministeriums, verantwortlich für die Verwaltung der Bundesgefängnisse
2: FDC = Federal Detention Center, Gefängnis minimaler Sicherheitsstufe
3: CCA = Corrections Corporation of America, amerikanisches Unternehmen, welches sich auf den Betrieb und die Leitung privater Gefängnisse spezialisiert hat
4: GEO = Geo Group, amerikanisches Unternehmen, welches sich auf den Betrieb und die Leitung privater Gefängnisse und psychiatrischer Einrichtungen spezialisiert hat
5: KC = Kansas City, Missouri
6: ADX = ADX Florence, Bundesgefängnis in Florence, Colorado – Hochsicherheitsgefängnis
7: CMU = Communication Management Unit, politische Gefängnisse in den USA
Quelle: supportericking (Übersetzung ABC Wien)
https://www.abc-wien.net/?p=10300#more-10300

Related Posts

Skandal-Urteil im RAZ/RL/radikal-Verfahren

Skandal-Urteil im RAZ/RL/radikal-Verfahren

KLASSENJUSTIZ

KLASSENJUSTIZ

Kurzinfo: im Knast Heidering ist Corona ausgebrochen

Kurzinfo: im Knast Heidering ist Corona ausgebrochen

Militarisierung der Pandemie-Politik: General soll Leiter des Corona-Krisenstabs der Bundesregierung werden

Militarisierung der Pandemie-Politik: General soll Leiter des Corona-Krisenstabs der Bundesregierung werden

Newsletter

Interesse?
Möchtet ihr über neue Artikel informiert werden oder erfahren wann die nächste Veranstaltung in eurer Gegend stattfindet? Dann meldet euch bei unserem newsletter mit eurer E-mail-Adresse an!