Wie viele sind hinter Gittern, die wir draußen brauchen“.- Ausgabe November 2021 bei Radio Flora

Wie viele sind hinter Gittern, die wir draußen brauchen“.- Ausgabe November 2021 bei Radio Flora

Am Dienstag, den 2.11. wird es von 19 – 20 Uhr folgende Beiträge geben:

  • 11 türkischen Antifaschist:innen, die Griechenland inhaftiert sind, sind bis zu 33 Jahren Knast verurteilt worden.
  • Das Berliner RAZ/RL/Radikal-Verfahren endet demnächst
  • Stuttgart: Die Antifaschisten Dy und Jo sind zu vielen Jahren Knast verurteilt worden

Zu den Beiträgen:

  • 11 türkischen Antifaschist:innen, die Griechenland inhaftiert sind, sind bis zu 33 Jahren Knast verurteilt worden.

Am 19. März 2020 wurde in Athen Razzien wurden Vereinen und Zeitschriftenbüros, in denen Flüchtlinge zusammenbleiben und politische Aktivitäten ausüben, insgesamt 26 politische Flüchtlinge aus der Türkei in Gewahrsam genommen. Von denen wurden 15 freigelassen und elf vom Gericht festgenommen.

Der Prozess gegen diese festgenommenen elf politischen Flüchtlinge aus der Türkei endete mit hohen Verurteilungen bis zu 33 Jahren..

Eine der Betroffenen, Sinan Oktay Özen, wurde unter anderem wegen „Organisationsleitung„ zu insgesamt 33 Jahren Haft verurteilt, die anderen Angeklagten zu insgesamt 30 Jahren wegen Mitgliedschaft .

Weiterhin wollen wir uns auch auf 2 politische Gefangene aus der Türkei befassen.

Die Journalistin Elif Ersoy, die zu 8 Jahren verurteilt worden ist, befindet sich seit 40 Tagen im Hungerstreik und fordert die Aufhebung der Isolationshaft. 

Ali Osman Köse ist seit insgesamt 37 Jahren  mit lebenslanger Haftstrafe in der Türkei eingesperrt. Sein antifaschistischer und antiimperialistischer Widerstand reicht bis in die Jahre der Militärdiktatur nach dem Putsch von 1980 zurück.

Er leidet an neurologischen Krankheiten, Kreislaufbeschwerden, Bluthochdruck, Hörverlust, Gleichgewichtsstörungen, Magenproblemen, Sehstörungen und hatte zuletzt sogar Nierenkrebs.

Von der Freilassung Köses würden auch andere kranke Gefangene profitieren, weil der politische Druck erhöht und die AKP-Regierung zum Handeln gedrängt würde.

  • Stuttgart: Die Antifaschisten Dy und Jo sind zu vielen Jahren Knast verurteilt worden

Nach sechs Monaten Verhandlung im sogenannten „Wasenverfahren“ gegen die Stuttgarter Antifaschisten Jo und Dy zu Ende gegangenen. Beiden wird vorgeworfen am Rande einer Querdenken-Demonstration an einem Angriff auf Nazis des rechten Betriebsprojekts „Zentrum Automobil“ beteiligt gewesen zu sein.

Am 13.10. sind Jo ist zu 4,6 und Dy zu 5,6 Jahren Knast verurteilt worden.

Die Prozessgruppe aus Stuttgart:

„Unsere Antwort darauf ist die Solidarität mit denen, die Angriffen ausgesetzt werden, sei es von den Repressionsbehörden oder von Rechten auf der Straße – und unseren offensiven antifaschistischen Kampf aktiv weiterzuführen!

Weiter Infos:

https://freiheit-fuer-jo.org

Das Berliner RAZ/RL/Radikal-Verfahren endet demnächst

Am 22.5.13 fanden bundesweit 21 Hausdurchsuchung im Zuge der Ermittlungen wegen Mitgliedschaft in und Bildung einer kriminellen Vereinigung (§129) statt. Durchsucht wurden neben privaten Wohnräumen auch Arbeitsstellen und Vereinsräumlichkeiten in Stuttgart, Berlin und Magdeburg.

Konkret sollen 9 Beschuldigte der „Revolutionären Linken“ (RL) bzw. den „Revolutionären Aktions Zellen“ (RAZ) angehören, diese unterstützt und/oder bei der Herausgabe der Zeitschrift „radikal“ mitgewirkt haben. Die RAZ zeigten sich in den vergangenen Jahren für einige militante Aktionen in Berlin, sowie für die Verschickung von Patronen, verantwortlich.

Seit Juni findet der Prozess gegen einen der Beschuldigten, Cem, vor dem Landgericht Berlin, Wilsnacker Str. 4, statt.

Es werden nur noch 2 Prozesstage stattfinden, am 17.11. ist das Ende der Beweisaufnahme und Staatsanwalt sowie die Verteidigung werden ihr Plädoyers vortragen. D.h. am folgenden Prozesstag am Mittwoch, dem 1. Dezember, 9 Uhr wird die Urteilsverkündung sein.

Deshalb findet eine Solidaritätsdemo für Cem in Berlin dann am Sonntag, den 28. November, 14 Uhr, 14 Uhr Turmstraße (Moabit), Statt.

Dazu ein Gespräch mit einem Vertreter aus der Prozessgruppe

http://soligruppe.no129.info

Die Sendung wird wiederholt am den Dienstag, den 9.11. von 19:00-20:00, Donnerstag, den 11.11. von 11 -12 Uhr und von 22-23 Uhr.

Zu empfangen nur per Livestream über: www.radioflora.de

Related Posts

2 Podcasts von der Radiosendung „Wie viele sind hinter Gittern“ Ausgabe Januar 22

2 Podcasts von der Radiosendung „Wie viele sind hinter Gittern“ Ausgabe Januar 22

Wie viele sind hinter Gittern, die wir draußen brauchen“ – Ausgabe Januar 2022 bei Radio Flora

Wie viele sind hinter Gittern, die wir draußen brauchen“ – Ausgabe Januar 2022 bei Radio Flora

Wie viele sind hinter Gittern, die wir draußen brauchen“.- Ausgabe Dezember 2021 bei Radio Flora

Wie viele sind hinter Gittern, die wir draußen brauchen“.- Ausgabe Dezember 2021 bei Radio Flora

3 Podcasts von „Wie viele sind hinter Gittern“ vom November 2021

3 Podcasts von „Wie viele sind hinter Gittern“ vom November 2021