đŸš©UNSER LANGER MARSCH BEGINNT!đŸš©

đŸš©UNSER LANGER MARSCH BEGINNT!đŸš©

ÖzgĂŒl Emre, Ä°hsan Cibelik und Serkan KĂŒpeli, die im Mai unrechtmĂ€ĂŸig auf der Straße und in ihren Wohnungen verhaftet wurden, sind seit ungefĂ€hr 8 Monaten in deutschen GefĂ€ngnissen inhaftiert. Der deutsche Imperialismus greift Antifaschisten seit Jahren an, um den revolutionĂ€ren Kampf zu beenden. Das wichtigste Instrument fĂŒr ihre Angriffe ist der Paragraph 129.
AbschiebungsbeschlĂŒsse, Entzug der Aufenthaltserlaubnisse , langjĂ€hrige Haftstrafen und schwere Isolationsbedingungen

Der Paragraph 129ab StGB greift all unsere Rechte und Freiheiten und unser Widerstandsrecht an
Paragraph 129a/b StGB ist ein konterrevolutionÀres Gesetz, das seit 200 Jahren gegen Sozialdemokraten, Antifaschisten und Sozialisten eingesetzt wird.
ÖzgĂŒl Emre, Ä°hsan Cibelik und Serkan KĂŒpeli, die auf der Grundlage dieser Paragraphen , unter Folter inhaftiert und verhaftet wurden, sind mit die aktuellsten Opfer der 200 Jahre alten faschistischen und imperialistischen Angriffe.
Teilnahme und Organisation von genehmigten und öffentlich durchgefĂŒhrten Veranstaltungen wie Sommercamps, Konzerten, Hochzeiten und Beerdigungszeremonien ,Teilnahme an Kulturvereinen: Drei antifaschistische RevolutionĂ€re, die mit solchen „Anschuldigungen“ verhaftet wurden, leisten nun im GefĂ€ngnis Widerstand gegen diese willkĂŒrlichen Angriffe.
Wir starten am 22. Januar 2023 einen LANGEN MARSCH, um auf die bevorstehenden Prozesse aufmerksam zu machen und die WillkĂŒr dieser Paragrafen der Öffentlichkeit bekannt zu machen.
Unser LANGER MARSCH wird durch ca. 25 StÀdte in Deutschland gehen. In jeder Stadt werden Parteien, Institutionen, Presse und UniversitÀten besucht. Durch Kundgebungen und Veranstaltungen werden wir den bereitesten Massen unsere Forderungen erklÀren.
Die Forderungen unseres Langen Marsches;
-Der Prozess gegen ÖzgĂŒl Emre, Ä°hsan Cibelik und Serkan KĂŒpeli soll ohne Untersuchungshaft, auf freiem Fuß fortgesetzt werden
-Abschaffung des faschistischen Paragrafen 129a/b StGB
Als das Komitee „Weg mit dem Naziparagraphen 129“, rufen wir alle auf, sich unserem langen Marsch anzuschließen. Den Auftakt des Langen Marsches bildet eine Kundgebung am 22. Januar vor dem GebĂ€ude des Bundes Verfassungsschutzes in Köln.
WEG MIT DEM NAZIPARAGRAPHEN 129!
FREIHEIT FÜR ALLE ANTIFASCHISTISCHEN GEFANGENEN!
FREIHEIT FÜR ÖZGÜL SERKAN UND IHSAN!

freeOzSeIh #Wegmit129ab

Related Posts

Demonstration in Berlin verurteilt die jĂŒngsten Massaker und unterstĂŒtzt die Gefangenenbewegung

Demonstration in Berlin verurteilt die jĂŒngsten Massaker und unterstĂŒtzt die Gefangenenbewegung

Wie viele sind hinter Gittern, die wir draußen brauchen“.- Ausgabe Februar 2023 bei Radio Flora

Wie viele sind hinter Gittern, die wir draußen brauchen“.- Ausgabe Februar 2023 bei Radio Flora

Westfriedhof (Magdeburg)

Westfriedhof (Magdeburg)

Solidarity: Call for Action

Solidarity: Call for Action