political prisoners network

Für die internationale Klassensolidarität

Tag: 21. Juli 2021

Das Gefangenen Info 437 ist erschienen

Das Gefangenen Info 437 ist erschienen

Liebe Leserinnen und Leser!
Wir veröffentlichen in der Euch vorliegenden Ausgabe des Infos, 3 wichtige Erklärungen vom Netzwerk Freiheit für alle politischen Gefangenen, der Roten Hilfe und ThomasMeyer-Falk.Diese Erklärungen drehen sich um die in Gefangenschaft befindlichen MartinE. und Nicole G. In diesen Beiträgen wird dargelegt, warum die Solidarität zu ihnen eingestellt wurde.
Bevor Ihr euch nun gleich ans Lesen machen könnt, hier wie gewohnt noch einige Informationen die es nicht als eigenständige Beiträge in das Info geschaff haben.

Mehr erfahren
LETTER FROM ELLA 20/07/2021

LETTER FROM ELLA 20/07/2021

Liebe Kamerad*innen,

ich sende euch meine herzlichsten Grüße. Nach so vielen unserer Bemühungen werde ich immer noch in den Fängen des Staates gehalten.

Mehr erfahren
JANN MARC ROUILLAN, AUS DER ERINNERUNG, DIE ANTIFRANQUISTISCHEN REVOLTEN DER 1970ER-JAHRE

JANN MARC ROUILLAN, AUS DER ERINNERUNG, DIE ANTIFRANQUISTISCHEN REVOLTEN DER 1970ER-JAHRE

Jann Marc Rouillan, Mitbegründer der französischen Action Directe, beschreibt in seinem Buch seine Politisierung vom jungen militanten Schüler bis zum Antiimperialisten. Er erzählt seine politische Geschichte mit allen Fehlern und Irrtümern, stellenweise fehlt Selbstkritik.
«Liberez Jann Marc Rouillan». Diese Parole konnte man im Herbst 2020 in französischen und auch manchen Schweizer Städten lesen. Damals drohte dem Mitbegründer der französischen Guerillagruppe Action Directe (AD) erneut Gefängnis. Er war bereits von 1987 bis 2012 wegen verschiedener militanter Aktionen inhaftiert. Vor zwei Jahren wurde er …

Mehr erfahren
S: 19. Juli 2021: Bericht zum 14. Prozesstag

S: 19. Juli 2021: Bericht zum 14. Prozesstag

Etwa 60 solidarische ProzessbesucherInnen wohnten dem mittlerweile 14. Verhandlungstag des „Wasen-Verfahren” im Gerichtsgebäude des OLG neben der JVA in Stuttgart-Stammheim bei. Eigentlich waren für diesen Montag die Plädoyes aller Seite angekündigt, zu deren Vortrag kam es letztlich aber nicht. Grund waren mehrere von den Nebenklage-Anwälten vorgebrachte Beweisanträge, die das Verfahren vorerst verlängern. Eine Urteilsverkündung ist frühestens Mitte August, vielleicht auch erst Anfang September wahrscheinlich.

Mehr erfahren