Die Behandlung des kranken Gefangenen Ali Osman Köse wird verhindert, er wird nicht freigelassen. Er wird auf diese Weise zum Sterben verurteilt!

Die Behandlung des kranken Gefangenen Ali Osman Köse wird verhindert, er wird nicht freigelassen. Er wird auf diese Weise zum Sterben verurteilt!

Es wird offensichtlich gewartet, dass der Krebs streut..
Er wird nicht freigelassen, obwohl er nicht imstande ist, für sich selber zu sorgen!
MEDIZINISCHE BEHANDLUNG SOFORT;
DER STRAFVOLLZUG IST AUFSCHIEBBAR, DIE BEHANDLUNG NICHT!
WIR FORDERN DIE FREILASSUNG VON ALI OSMAN KÖSE UND WERDEN ES DURCHSETZEN!
Im Juli 2020 trat Ali Osman Köse zur Unterstützung seiner AnwältInnen Ebru Timtik und Aytac Ünsal in den Solidaritäts-Hungerstreik mit der Forderung eines fairen Prozesses. Er kann sich bis heute nicht daran erinnern, was nach dem 8. Tag des Hungerstreiks passiert ist. In diesem Zeitraum konnte er weder gehen
noch sprechen. Bei Ali Osman Köse wurden Auswirkungen beobachtet, die bei kurzfristigen Hungerstreiks nicht zu beobachten sind. Das staatliche Krankenhaus Tekirdag führte jedoch einfache Bluttests durch und stellte fest, dass es keine Probleme gab und schickte Ali Osman Köse zurück ins Gefängnis. Da die Geh- und
Sprachstörungen sowie die Gedächtnisprobleme anhielten, wurde eine erneute Überweisung in das Krankenhaus für eingehende Untersuchungen gefordert. Bei den Untersuchungen in den staatlichen und städtischen Krankenhäusern von Tekirdag wurden keine gesundheitlichen Probleme festgestellt. Aufgrund von Einsprüchen und Anträgen wurden die Untersuchungen und Tests fortgesetzt. Im Institut für Rechtsmedizin wurde er nur oberflächlich untersucht, und es wurde ihm Haftfähigkeit bescheinigt. Später stellte sich jedoch heraus, dass er ein Krebsgeschwulst in seiner Niere hatte. Obwohl er dringend operiert werden musste, wurde die Operation aufgeschoben. Ali Osman Köse hat derzeit nur noch eine Niere und ist im Tekirdg-Gefängnis Nr. 1 Typ F inhaftiert, ohne zu wissen, ob sich der Krebs in seinem Körper ausgebreitet hat.

Die Krankheiten von Ali Osman Köse und der gesamte Verlauf, in dem eine medizinische Behandlung bewusst unterbunden wurde, ist auch in den Berichten der Ärzte zu sehen;
1- Am 9. Juli 2020 wurde in der urologischen Poliklinik des Staatlichen Krankenhauses Tekirdag attestiert, dass EIN DRINGENDER EINGRIFF NICHT ERFORDERLICH sei.
2- In dem folgenden Bericht heißt es:
Gehirn-MRT: Es gibt Anzeichen einer zerebralen Aberosklerose. Periventrale, bilaterale ischämische Herde sind vorhanden, Hyperopie + Hypertonie, zerebralsensorineurale.
SCHWERHÖRIGKEIT – VERSCHLECHTERUNG DES HÖRVERMÖGENS
IN DER NEUROLOGISCHEN UNTERSUCHUNG HIESS ES: ER KANN STEHEN UND GEHEN, WENN ER SICH FESTHÄLT“.
Ali Osman Köse, der nicht in der Lage ist, seinen Grundbedürfnissen nachzukommen, wurde bescheinigt, dass er gesund ist.
Doch;

  • Er war einzig in der Lage zu gehen, wenn er sich irgendwo anlehnte, festhielt.
  • Er konnte grundlegende Bedürfnisse wie Duschen und Waschen seiner Kleidung nicht allein
    bewerkstelligen.
  • Er hatte Probleme mit der Wahrnehmung und dem Erinnerungsvermögen.
  • Er konnte sich seine Mahlzeiten nicht selbst zubereiten.
  • Er vergaß seine Medikamenteneinnahme.
  • Er hatte Schwierigkeiten beim Lesen und Schreiben.
  • Er hat weiterhin Hör- und Sehbehinderungen.
    ALLE BEDÜRFNISSE von ALI OSMAN KÖSE, der seit vielen Jahren an Bluthochdruck leidet, WERDEN VON SEINEN GENOSSEN IM GEFÄNGNIS, ERFÜLLT. Trotz dieser Situation wurde ihm der Bericht ausgehändigt, dass er im Gefängnis alleine bleiben kann.
    3- Am 26. November 2020 legte das TEKIRDAG NAMIK KEMAL UNIVERSITÄTSKRANKENHAUS Ali OSMAN
    KÖSE einen Bericht vor, in dem es heißt: „Beide Nieren sind von natürlicher Größe und ihre Konturen sind glatt“.
    4- AM 9. DEZEMBER 2020 HAT DER GESUNDHEITSAUSSCHUSS DER TEKIRDAG NAMIK-KEMAL- UNIVERSITÄT HAFTFÄHIGKEIT BESCHEINIGT. ER KÖNNE FÜR SICH SELBER SORGEN.
    5- AM 27. JANUAR 2021 WURDE IM STADTKRANKENHAUS VON TEKIRDAG, IN DAS ER AUF DRÄNGEN SEINER ANWÄLTE EINGEWIESEN WURDE, EINE 9 CM GROSSE ZYSTE IN DER NIERE VON ALI OSMAN KÖSE
    FESTGESTELLT.
    6- Der Krankenhausbericht vom 27. JANUAR 2021 wurde sowohl vom Gefängnis als auch vom Ministerium verheimlicht. Weder er noch sein Anwalt wurden von diesem Bericht in Kenntnis gesetzt.
    7- ALI OSMAN KÖSE, DER NUR 5 TAGE NACH DEM BERICHT DES STADTKRANKENHAUSES VON TEKIRDAG, IN DEM EINE 9 CM GROSSE ZYSTE FESTGESTELLT WURDE, AM 1. FEBRUAR ZUR UNTERSUCHUNG INS GERICHTSMEDIZINISCHE INSTITUT KAM, ERHIELT AM 5. FEBRUAR 2021 FOLGENDEN BERICHT VOM GERICHTSMEDIZINISCHEN INSTITUT:
    10 FACHÄRZTE ENTSCHIEDEN EINSTIMMIG FÜR ALI OSMAN KOSE; „… Es wird einstimmig beschlossen, dass er seinen Vollzug unter Haftbedingungen fortsetzen kann, indem die ambulanten Kontrollen sichergestellt werden“.
    ALI OSMAN KOSE HATTE ALSO EINE 9 CM GROSSE ZYSTE IN SEINER NIERE, ALS ER IN DIE GERICHTSMEDIZIN GING.
    DER GERICHTSMEDIZINISCHE BERICHT ENTHIELT KEINEN EINZIGEN SATZ ÜBER DIE ZYSTE UND BESCHEINIGTE IHM EINEN EINWANDFREIEN GESUNDHEITSZUSTAND.
    DIE GERICHTSMEDIZINISCHE EINRICHTUNG STELLTE TROTZ KENNTNIS DER 9 CM GROSSEN ZYSTE EINEN „EINWANDFREIEN GESUNDHEITSBERICHT“ AUS, DER BESAGT, DASS „ER IM GEFÄNGNIS BLEIBEN KANN“.
    8- Ali Osman Kose wurde am 31. Mai 2021 operiert und seine krebsbefallene Niere entfernt. Die Operation wurde genau 4 Monate nach der Krebsdiagnose durchgeführt. Er musste vier Monate warten, bevor er in ein anderes Krankenhaus verlegt wurde, weil die Intensivstation des Krankenhauses der Medizinischen
    Fakultät der Universität Trakya angeblich überfüllt war. Obwohl ein chirurgischer Eingriff bei Krebspatienten so schnell wie möglich erfolgen sollte, wurde er bei Ali Osman K öse vier Monate hinausgezögert.
    Jede Stunde, Minute oder sogar Sekunde, die verstreicht, ist sehr wichtig, denn die Krebszellen vermehren sich weiter, indem sie sich ununterbrochen teilen.
    9- In dem vom Direktor der Trakya Universität, Prof. Dr. Erhan Tabakoglu, unterzeichneten Bericht vom 15.
    September 2021 heißt es: „Im Ergebnis wurden die bei der Diagnose und Behandlung des verurteilten Patienten Ali Osman KÖSE durchzuführenden Verfahren ordnungsgemäß durchgeführt, die Operation des Patienten wurde durchgeführt und seine Behandlung wurde angeordnet. Entgegen den Behauptungen wurde die Operation des verurteilten Patienten Ali Osman KOSE durchgeführt. Er wurde behandelt, und es wurde beschlossen, dass keine weiteren Ermittlungen erforderlich sind“.
    Weder der Patient selbst noch seine Anwälte wurden also über die zusätzliche Behandlung informiert, die nach der Entfernung der Krebszellen erforderlich sind.
    10- Im Bericht der Gesundheitsbehörde des Städtischen Krankenhauses Tekirdag vom 11. August 2021 hieß es: „Die Vollstreckung der Strafe muss nicht aufgrund der Krankheit der genannten Person in ihrem derzeitigen Zustand aufgeschoben werden. Er kommt allein unter den Bedingungen der Strafvollzugsanstalt zurecht. An der linken Niere wurde ein Tumor operativ entfernt und es sind noch keine Metastasen festgestellt worden. Eine ambulante Kontrolle für ein Kontrollbild durch die onkologische Abteilung ist nach 3 Monaten angebracht.“

Die Anwälte von Ali Osman Kose beantragten, dass die postoperative Situation bewertet wird und dass der Strafvollzug gestoppt und er freigelassen wird. Die Antwort des 2. Vollstreckungsrichters in Tekirdag vom 16. September 2021 lautete, den Antrag auf Grundlage des Berichts des Stadtkrankenhauses von Tekirdag vom
11.08.2021 abzulehnen. Dieser Krankenhausbericht trug jedoch nicht die Unterschrift eines Onkologen. In diesem Bericht wurde nicht geklärt, ob die Krebszellen gestreut hatten. Und obwohl nicht bekannt ist, ob der Krebs auf andere Organe übergegriffen hat oder nicht, wurde festgestellt, dass er „allein im Gefängnis bleiben kann“.
Onkologie; ist ein Zweig der Medizin, der sich mit der Entstehung von Krebs, seinen Ursachen, seinem Zusammenhang mit der Vererbung, der Diagnose, der Behandlung, der Statistik über Krebs und der Krebsprävention befasst. Der Onkologe ist ein Arzt, der sich auf Krebs spezialisiert hat. Der Spezialist für diese Krankheit wird in dem genannten Bericht nicht genannt.
ABWARTEN BEDEUTET, DASS ALI OSMAN KÖSE DEM TOD AUSGELIEFERT WIRD. CHEMOTHERAPIE, STRAHLENTHERAPIE UND VIELE ANDERE BEHANDLUNGSMÖGLICHKEITEN, DIE IN DER GANZEN WELT
ANERKANNT SIND, MÜSSEN JEDOCH ANGEWENDET UND SEINE BEHANDLUNG FORTGESETZT WERDEN. ALI OSMAN KÖSE WURDE ALL DIES VERWEIGERT UND DEM TOD ÜBERLASSEN.
11- Das Krankenhaus der medizinischen Fakultät der Universität Trakya, wo er operiert wurde, hat keinen Bericht vorgelegt. Im Bericht des Städtischen Krankenhauses Tekirdag hieß es, dass er nicht nur entlassen, sondern sogar allein bleiben könne. Mit anderen Worten: Der Bericht enthält weder die Zustimmung des Onkologen noch die des Krankenhauses, das die Operation durchgeführt hat. Ein Krankenhaus, dass sich nicht in dem Fall auskennt und Leute, die keine Krebsspezialisten waren, stellten ein Bericht über die Krankheit aus.
12- Ali Osman Kose wurde nicht einmal eine Option für seine eigene Behandlung vorgelegt, und er erhielt auch keine Informationen. Der postoperative Behandlungsprozess wurde nicht durchgeführt. Es wird darauf gewartet, dass der Krebs auf ein anderes Organ übergreift und Metastasen bildet.
Das Verfassungsgericht entschied, dass das Recht von Ali Osman Köse auf Leben und Behandlung nicht verletzt wurde, weil sein Recht auf Zugang zu Gesundheitsdiensten nicht behindert würde, und erklärte, dass keine Notwendigkeit für seine Freilassung besteht.
Schauen wir uns doch mal diesen gesundheitlichen Dienst, den Ali Osman Köse und kranke Gefangene in Anspruch nehmen können, näher an:
Ein Tumor, der sich zwischen 2 und 4 Jahren entwickelt, wird nicht bemerkt, die Operation wird um mehrere Monate hinausgezögert, ein medizinischer Ausschuss ohne Onkologen bewertet das Risiko einer Metastasierung und entscheidet, dass der Patient im Gefängnis bleiben kann… Mit diesen „Gesundheitsdiensten“ werden kranke Gefangene zum Tode verurteilt.

WAS WIR WOLLEN:
ALI OSMAN KÖSE GEHÖRTE DER REVOLUTIONÄREN JUGEND AN UND IST EIN GERECHTIGKEITSKÄMPFER!
ALI OSMAN KÖSE IST SEIT 38 JAHREN EIN FREIER GEFANGENER, DER SICH GEGEN DIE ISOLATION IN DEN
GEFÄNGNISSEN DES FASCHISMUS WEHRT.
ALI OSMAN KÖSE IST UNSERE EHRE UND EIN STARKER REPRÄSENTANT DER TRADITION DER KOMPROMISSLOSEN FREIEN GEFANGENSCHAFT.
ALI OSMAN KÖSE LIESS SICH NICHT DURCH DIE ISOLATIONSPRAXIS BRECHEN, NUN WOLLEN SIE, DASS ER AN SEINER KREBSKRANKHEIT STIRBT.
SIE WARTEN AUF DEN TOD VON ALI OSMAN KÖSE, DEN SIE 38 JAHRE LANG NICHT ZUR KAPITULATION BRINGEN KONNTEN.
DER KOLLABORATEUR DER FASCHISTISCHEN AKP-REGIERUNG, DIE GERICHTSMEDIZIN IST ZUM MÖRDER GEWORDEN, DIE ÄRZTE SIND ZU MÖRDERN GEWORDEN, DIE ALI OSMAN KÖSE MIT VEREINTEN KRÄFTEN TÖTEN WOLLEN, INDEM SIE SEINE BEHANDLUNG VERHINDERN.
WIR WERDEN NICHT ZULASSEN, DASS SIE DEN KRANKEN GEFANGENEN ALI OSMAN KÖSE TÖTEN!
DER KRANKE GEFANGENE ALI OSMAN KÖSE MUSS SOFORT FREIGELASSEN WERDEN!
DER KREBSKRANKE ALI OSMAN KÖSE MUSS SOFORT BEHANDELT WERDEN!
DER STRAFVOLLZUG KANN JEDERZEIT UMGESETZT WERDEN, ABER DIE BEHANDLUNG MUSS SOFORT ERFOLGEN.
ES IST NICHT MÖGLICH, EINE KREBSERKRANKUNG IN DER ISOLATION, UNTER GEFÄNGNISBEDINGUNGEN, ZU BEHANDELN.
ES IST NICHT BEKANNT, OB DER KREBS METASTASEN GEBILDET HAT. DIE GERICHTSMEDIZIN WARTET AUF DIE STREUNG DER METASTASEN.
SIE WARTEN ALSO AUF DIE AUSBREITUNG DES KREBSES UND DEN TOD VON ALI OSMAN KÖSE, SIE WOLLEN ES.
DIEJENIGEN, DIE DAS WOLLEN, SIND IN ERSTER LINIE DIE AKP-MACHTHABER UND DIE DREIERBANDE, BESTEHEND AUS DEM JUSTIZMINISTERIUM, DER FORENSISCHEN MEDIZIN UND DEM TEKIRDAG F-TYPGEFÄNGNIS.
LASSEN WIR NICHT ZU, DASS SIE ALI OSMAN KÖSE TÖTEN.
DER VOLLZUG KANN JEDERZEIT VOLLSTRECKT WERDEN, ABER DIE BEHANDLUNG KANN NICHT IMMER DURCHGEFÜHRT WERDEN.
DIE BEHANDLUNG MUSS ZUERST ERFOLGEN, UND DIE STRAFE MUSS DANACH VOLLSTRECKT WERDEN.
ALI OSMAN KÖSE SOLLTE SOFORT FREIGELASSEN UND BEHANDELT WERDEN.
BEHANDLUNG SOFORT, VOLLZUG JEDERZEIT!

Freiheitskomittee Ali Osman Köse

Related Posts

„Solidarität ist der Hammer“ – Freiheit für Lina!

„Solidarität ist der Hammer“ – Freiheit für Lina!

CH: SOLIDARITÄT MIT DEN VIER ANGEKLAGTEN IM «KILL ERDOGAN PROZESS»

CH: SOLIDARITÄT MIT DEN VIER ANGEKLAGTEN IM «KILL ERDOGAN PROZESS»

Türkei: Ausverkauf durch Metallgewerkschaften führt zu wilden Streiks

Türkei: Ausverkauf durch Metallgewerkschaften führt zu wilden Streiks

Hamburg: Erneute Einschränkungen des Demonstrationsrechts

Hamburg: Erneute Einschränkungen des Demonstrationsrechts