Erklärung von Dev-Genç (Revolutionären Jugend) zu 2/3 Anhörung des Gefangenen Musa Aşoğlu am 19.5. vor dem OLG Hamburg!

Erklärung von Dev-Genç (Revolutionären Jugend) zu 2/3 Anhörung des Gefangenen Musa Aşoğlu am 19.5. vor dem OLG Hamburg!

Seit 2013 wurde er aufgrund seiner revolutionären Tätigkeiten per Kopfgeld in Höhe von 3 Millionen US-Dollar von den USA gesucht.
Dev-Genç (Revolutionären Jugend) verurteilen die Kriminalisierung und Inhaftierung des Revolutionärs Musa Aşoğlu!
In einer schriftlichen Erklärung von Dev-Genç heißt es weiter:
„Wir sind heute vor dem OLG Hamburg und fordern seine Freilassung. Schon seit seiner Verhaftung kämpfen wir für seine Freilassung und dieser Kampf geht weiter.
Wir fordern die sofortige Freilassung von Musa Aşoğlu!
Revolutionär zu sein ist kein Verbrechen, sondern eine Pflicht!
Freiheit für alle politischen Gefangenen!
Hoch die internationale Solidarität!“

https://www.facebook.com/Freiheitskomitee-246203649416735/?ref=py_c

Related Posts

Bundesverwaltungsgericht in Leipzig bestätigt die Verbotsverfügung gegen den Mezopotamien-Verlag und den Musikvertrieb MIR

Bundesverwaltungsgericht in Leipzig bestätigt die Verbotsverfügung gegen den Mezopotamien-Verlag und den Musikvertrieb MIR

PROZESSBERICHT VOM 1. BERUFUNGSVERHANDLUNGSTAG 17.01.2022

PROZESSBERICHT VOM 1. BERUFUNGSVERHANDLUNGSTAG 17.01.2022

Feuer und Flamme der Repression! Solidarität mit den Betroffenen der Hausdurchsuchungen in Leipzig

Feuer und Flamme der Repression! Solidarität mit den Betroffenen der Hausdurchsuchungen in Leipzig

Musa Aşoğlu: Repression geht auch im Knast weiter

Musa Aşoğlu: Repression geht auch im Knast weiter