3 Podcasts von „Wieviele sind hinter Gittern“ – Ausgabe Januar 2015

3 Podcasts von „Wieviele sind hinter Gittern“ – Ausgabe Januar 2015

3 Podcasts zu folgenden Themen:

Zu folgenden Themen:
– Schweizerisches Bundesgericht lehnt Haftentlassung von Marco Camenisch ab
– Erneuter Versuch der fristlosen Kündigung bei Murat Günes, BR-Vorsitzender bei Neupack Hamburg
– Homosexualität im Knast – Gespräch mit einem ehemaligen Gefangenen

Erneuter Versuch der fristlosen Kündigung bei Murat Günes, BR-Vorsitzender bei Neupack Hamburg

Die Firma Neupack führt ihren Psycho-Krieg gegen den BR-Vorsitzenden und im Streik 2012/2013 sehr aktiven Murat Günes weiter. Der Geschäftsführer von Neupack, Arno Hoeck, der als Union Buster noch vor dem Streik als Berater angeheuert wurde, sucht sich Termine für seine Angriffe mittels fristloser Kündigung aus, die Murat Günes und seine Familie psychisch treffen sollen: Im Juni direkt vor der Abfahrt der Familie in den Urlaub, im September an Murats Geburtstag, jetzt unmittelbar vor Weihnachten.
Wieder hat Hoeck eine Privatdetektei beauftragt, diesmal nicht, um Murat und seine Familie zu bespitzeln sondern den Arzt zu testen durch den Besuch einer Schein-Patientin, der Beauftragten einer Detektei, ob der Arzt sie krank schreibt. Da sie krank geschrieben wurde, schob Hoeck diesen neuen Kündigungsversuch nach.
http://archiv.labournet.de/GewLinke/profile/hamburg.pdf

Download: Neupackradioflora 2015 01 06 Di 18 Neupackradioflora_2015_01_06_Di_18.mp3

Homosexualität im Knast – Gespräch mit einem ehemaligen Gefangenen

Andreas Krebs – ehemaliger Gefangener – schildert seine Erfahrung mit homosexuellen Gefangenen.

Download: HomosexualitaetAndreas Krebs radioflora 2014 01 07 Di 18 HomosexualitaetAndreas_Krebs_radioflora_2014_01_07_Di_18.mp3

Schweizerisches Bundesgericht lehnt Haftentlassung von Marco Camenisch ab

Nach mehr als einem Jahr Bedenkfrist hat das Bundesgericht in Lausanne die bedingte Haftentlassung des Anarchisten Marco abgelehnt. Dabei stützt sich das Bundesgericht  auf eine politische Begründung: Marco distanziere sich nicht von seiner politischen Position, folglich sei ihm die bedingte Entlassung zu verweigern. Damit unterstreicht auch das oberste Gericht der Schweiz die politische Motivation, Marco nach über 20 Jahren Haft  nicht aus dem Gefängnis zu entlassen.
Post:
Marco Camenisch
PF 38
6313 Menzingen
http://rotehilfech.noblogs.org

Download: MarcoCaminez radioflora 2015 01 06 Di 18 MarcoCaminez_radioflora_2015_01_06_Di_18.mp3

Related Posts

Sol Rojo: Lasst uns mit Entschlossenheit die rote Fahne des Genossen Ernesto Sernas García erheben!

Sol Rojo: Lasst uns mit Entschlossenheit die rote Fahne des Genossen Ernesto Sernas García erheben!

Grup Yorum tritt auf dem  Strassenfest in HH-St.Pauli am 27.August auf

Grup Yorum tritt auf dem Strassenfest in HH-St.Pauli am 27.August auf

Solidarität mit Abdullah Ö. beim Prozess in Frankfurt

Solidarität mit Abdullah Ö. beim Prozess in Frankfurt

Ein weiterer revolutionärer politischer Gefangener in der Türkei hat ein Todesfasten ausgerufen!

Ein weiterer revolutionärer politischer Gefangener in der Türkei hat ein Todesfasten ausgerufen!