Berlin: Großdemonstration „Global South Resists“

Wir veröffentlichen einen Bericht, über die Großdemonstration „Global South Resists“, welche am 02.03.2024 in Berlin stattgefunden hat, welcher uns zugeschicht wurde:

Am Samstag, den 02. März 2024, fand in Berlin die Pro-Palästinensiche Demonstration unter dem Titel „Global South Resists“ statt, an welcher sich, laut Polizei, über 7500 Menschen beteiligten.

Die Demonstration startete mit einer Kundgebung um 14:00 Uhr am Neptunbrunnen, zog unteranderem am Auswertigen Amt vorbei und endete am Potsdamer Platz. In den Reden wurde der Genozid am Volke Palästinas, durch den zionistischen Schlächter Israel verurteilt. Auch die Rolle des Yankee-Imperialismus und des deutschen Imperialismus wurden in den Reden dargelegt, und von den Demonstrationsteilnehmern in Parolen wie „Deutschland, warum kein Wort? Völkermord ist Völkermord!“ denunziert. Zudem wurde in unterschiedlichen Redebeiträgen auf die Situation, beispielsweise in Kongo, Sudan, Afghanistan und Armenien, aufmerksam gemacht, und dazu aufgerufen, dass sich die unterdrückten Völker der Welt zusammenschließen und gegen die Herrschenden rebellieren.

Berlin Großdemonstration Palästina 03.März2024 2.cleaned Berlin Großdemonstration Palästina 03.März2024 3.cleaned
Für die Demonstration wurde bundesweit mobilisiert. Es fanden sich Gruppen unteranderem aus Hamburg, Leipzig und NRW ein. Auch ein Kontingent des Roten Bund nahm am Protest teil. Auf der Demonstration wurden Flugblätter mit dem Aufruf zum diesjährigen internationalen Frauenkampftag verteilt und die revolutionäre Arbeiterzeitung „Rote Post“ verkauft. Die Demonstrationsteilnehmer nahmen diese mit großem Interesse auf, und es entstanden einige Gespräche, in denen besonders über die Notwenigkeit sich zu organisieren gesprochen wurde.

In der Berichterstattung der bürgelichen Presse kommt nicht zur Sprache, dass Demonstranten und Organisatoren weiterhin kriminalisiert werden. Als die Demonstration den Ort der Endkundgebung erreichte, wurden zwei Ordner ohne ersichtlichen Grund von der Polizei festgenommen und deren Personalien festgestellt. Die Demonstranten protestierten lautstrak dagegen, die Demonstration wurde nicht beendet, bis beide Ordner freigelassen wurden.

https://www.demvolkedienen.org/index.php/de/t-brd/8350-berlin-grossdemonstration-global-south-resists