Demo zu Alfredo Cospito in Italien

Demo zu Alfredo Cospito in Italien

Yesterday the 12th of November, a group of anarchists were protesting against the 41 bis regime for Alfredo Cospito, an insurrectionalist anarchist convicted of terrorist offences. The group, consisting of at least 400 people, attempted to reach the Regina Coeli prison, but were stopped by the police forces present.

There were some clashes between demonstrators and police forces. The anarchists then marched along the Lungotevere in the direction of Piazza La Malfa. The demonstration caused inconveniences to the entire road system in the Trastevere district.

The demonstrators, with helmets and sticks, also temporarily blocked the Tevere River embankment at the height of the Ministry of Health in Rome. ‚No 41 bis, no life sentence‘, reads one of the banners.

The demonstration
Walking towards the Circus Maximus they also lit red and black smoke bombs, and then threw firecrackers. Around 19:30 the march ended. The demonstrators, who had gathered in Piazza Gioacchino Belli, marched along the Tevere embankment to the Circo Massimo, monitored by the police.
At the height of Viale Aventino the demonstration ended.
https://www.romatoday.it/cronaca/anarchici-a-roma-scontri-polizia-tensione-12-novembre-2022.html

Gestern, am 12. November, protestierte eine Gruppe von Anarchist*Innen gegen die 41-bis-Regelung für Alfredo Cospito, einen aufständischen Anarchisten, der wegen angeblicher terroristischer Straftaten verurteilt wurde. Die Gruppe, die aus mindestens 400 Personen bestand, versuchte, das Gefängnis Regina Coeli zu erreichen, wurde aber von den anwesenden Polizeikräften aufgehalten.

Es kam zu einigen Zusammenstößen zwischen DemonstrantInnen und Polizeikräften. Anschließend marschierten die AnarchistInnen entlang des Lungotevere in Richtung Piazza La Malfa. Die Demonstration führte zu Beeinträchtigungen im gesamten Straßennetz des Stadtteils Trastevere.

Die mit Helmen und Stöcken ausgerüsteten Demonstrant*Innen blockierten auch vorübergehend das Tevere-Ufer in Höhe des Gesundheitsministeriums in Rom. „No 41 bis, no life sentence“ (Kein 41bis, kein Lebenslänglich), hieß es auf einem der Transparente.

Die Demonstration
Auf dem Weg zum Zirkus Maximus zündeten sie auch rote und schwarze Rauchbomben und warfen Feuerwerkskörper. Gegen 19:30 Uhr endete der Marsch. Die Demonstranten, die sich auf der Piazza Gioacchino Belli versammelt hatten, marschierten unter Polizeibewachung entlang des Tevere-Damms zum Zirkus Maximus.
Auf der Höhe der Viale Aventino endete die Demonstration.
https://www.romatoday.it/cronaca/anarchici-a-roma-scontri-polizia-tensione-12-novembre-2022.html

Related Posts

Demonstration in Berlin verurteilt die jüngsten Massaker und unterstützt die Gefangenenbewegung

Demonstration in Berlin verurteilt die jüngsten Massaker und unterstützt die Gefangenenbewegung

Wie viele sind hinter Gittern, die wir draußen brauchen“.- Ausgabe Februar 2023 bei Radio Flora

Wie viele sind hinter Gittern, die wir draußen brauchen“.- Ausgabe Februar 2023 bei Radio Flora

Westfriedhof (Magdeburg)

Westfriedhof (Magdeburg)

Solidarity: Call for Action

Solidarity: Call for Action