Der an Krebs erkrankte politische Gefangene İhsan Cibelik aus der JVA Köln ist immer noch nicht operiert worden!

İhsan Cibelik ist ein Mitglied der linken Musikgruppe Grup Yorum.

Er wurde in Deutschland nach dem Paragraphen 129 verhaftet. Im Gefängnis wurde dann Krebs diagnostiziert.
Allerdings dauerte es ganze16 Monate, bis endlich eine Biopsie durchgeführt wurde.
Dann schlussendlich wurde bei der Biopsie Krebs festgestellt.

Ihsan Cibelik möchte das der Krebs operativ entfernt wird.
Aber wenn man sich in deutschen Gefängnissen ist das hart nicht so einfach.

Die aus gesundheitlichen Gründen beantragte Haftentlassung wurde nicht stattgegeben.
Der Staatsanwalt meinte, die JVA könnte die Operation mittelfristig organisieren.
Was für ein Zeitraum mittelfristig auch immer sein mag. Und bei einer Krankheit wie Krebs, das streuen kann auch überhaupt nicht nachvollziehbar ist.
Erst nach einem Beschluss des OLG, dass er zügig operiert werden sollte, tat sich was.

Der krebskranke Cibelik war dann für eine Operation an der Universitätsklinik Köln vorgesehen. Professor Dr. Heidenreich, der Chefarzt der urologischen Abteilung der Universität Köln, weigerte sich die OP durchzuführen. Den Grund dafür hat er nicht genannt.
Was eine Verletzung des Hypokratischen Eides darstellt und unterlassener Hilfeleistung gleich kommt.
Obwohl bekannt war, dass er Krebs hatte, wurde vier Monate lang keine Behandlung durchgeführt. Bei den im Gefängnis durchgeführten Analysen wurden erhöhte Krebswerte festgestellt.
1- Ihsan Cibelik muss von dem Gericht, dass ihn angeklagt hat, sofort freigelassen werden.
2- Das Verhalten von Dr. Heidenreich, der Ihsan Cibelik ohne Angabe von Gründen nicht operiert hat, ist rassistisch und er sollte sofort vom Ärztestand suspendiert werden.
Professor Heidenreich und der 7. Senat des Obersten Gerichtshofs, das deutsche Justizministerium und der deutsche Staat werden für alles verantwortlich sein, was mit İhsan Cibelik geschehen wird.

Freiheit für Ihsan Cibelik!
Behandlung ist ein Recht, Nichtbehandling ist ein Verbrechen!