Deutschland: Über die Verhaftung von Daniela Klette

Seit der Verhaftung von Daniela Klette (siehe unseren Artikel) stürmt die deutsche Polizei eine Wohnung nach der anderen, in der Hoffnung, die anderen gesuchten RAF-Aktivisten zu schnappen. Sie suchen auch nach mehreren antifaschistischen Aktivisten, einschließlich mehrerer Angeklagter im Fall der Budapester Antifa. In Bremen griffen die Autonomen Gruppen aus Solidarität mit Daniela Klette und den gesuchten Personen die Polizeiwache in der Neustadt an. Die Wache wurde mit Steinen beworfen und die Fensterscheiben beschädigt. Der Ursprung der Festnahme von Daniela Klette geht auf Ende 2023 zurück, als der Radiojournalist Khesrau Behroz den investigativen Journalisten Michael Colborne (Foto) von der Online-Zeitung Bellingcat um Hilfe bat, um die Spur der Genossin zurückzuverfolgen. Mithilfe der Gesichtserkennungsseite PimEyes (die das Fahndungsfoto der jungen Daniela mit einer Vielzahl von Bildern im Internet verglich) fand Colborne sie auf einem relativ neuen Foto, das von einem Verein stammte, der in Berlin Capoeira-Kurse anbietet. Die deutsche Polizei erklärte lediglich, sie sei durch einen Hinweis auf sie aufmerksam geworden.

Übersetzt mit DeepL.com (kostenlose Version)

https://secoursrouge.org/allemagne-a-propos-de-larrestation-de-daniela-klette/