Die Grabungen auf dem Gelände der Massengräber wurden beendet

AKTUALISIERT: 13. AUGUST 2011  / 16:30 Uhr: Die Grabungsarbeiten bei den Massengräbern wurden vorerst beendet. Bei den gestern begonnenen Grabungen wurden drei verschiedene Massengräber geöffnet.

Aus dem ersten Grab wurden sieben, aus dem zweiten sechs und aus dem dritten drei Leichen herausgeholt.

Auch die Umgebung dieser mit Hilfe von ZeugInnen aufgedeckten Gräber wurde untersucht. Da keine konkreten Funde gemacht wurden, wurden die Grabungen eingestellt. Der Staatsanwalt erklärte, dass ab jetzt die notwendigen Arbeiten gemacht und dass die Suche mit Hilfe von Detektoren, die die Knochen unter der Erde orten sollen, fortgesetzt wird. Die notwendige Prozedur für all diese Untersuchungen-Grabungen wurde mit den gestern beginnenden Grabungen eingeleitet. Die Arbeiten werden fortgesetzt.

Während die gestern beginnenden Grabungen heute um 16:00 Uhr beendet wurden, richtete der Staatsanwalt der Republik von Malatya, Seref Gürkan, persönlich die Worte an den Todesfastenden Hüsnü Yildiz:„Wir begegnen Ihrer Aktion mit Respekt und erwarten,  dass sie nun endlich einstellen. Wir wissen nicht, ob sich unter den gesicherten Gebeinen auch ihr Bruder befindet. Aber letztlich wurden diese Gräber mit der Forderung des Widerstands geöffnet. Nun werden Informationen von allen ZeugInnen eingeholt, es wird ein Lokalaugenschein durchgeführt, und ein Team von Archäologen und gerichtsmedizinischen Experten wird mit Hilfe von Geräten zur exakten Ortung  die Grabungen fortsetzen. Die Grabungen werden fortgesetzt.“

Hüsnü Yildiz: “ Dann werden wir den Prozess gemeinsam beenden. Wir werden im Bezug auf den Widerstand eine Bewertung machen und morgen dazu eine Stellungnahme abgeben“.

Bei dieser Rede des Staatsanwalts waren außerdem zwei Staatsanwälte, der Vorsitzende des Zeitgenössischen JuristInnenverbands (CHD), der Vorsitzende des Istanbuler CHD und VertreterInnen von Institutionen, die die Grabungen seit gestern mitverfolgt haben.

Ein weiterer Staatsanwalt ergriff das Wort und sagte „Dieser Ort ist ein regelrechtes Leichenfeld“. Er sagte, man werde versuchen, die Leichen einzeln zu finden, diese gegebenenfalls ihren Familien aushändigen und falls nicht, werde man sie in einem Gemeinschaftsgrab bestatten.

Wir werden außerdem die Anzeige für die morgige Presseerklärung von Hüsnü Yildiz veröffentlichen.

14:30 Uhr: Die Grabungen werden intensiviert auf dem ersten Gelände fortgesetzt. Bis jetzt wurden aus diesem Grab gestern ein und heute 6, also es wurden insgesamt 7 Leichname herausgeholt.

Der Zustand der Leichen:

– eine Leiche, die gestern geborgen wurde, stammt von einer Frau
– im Schädel einer Leiche steckte eine Kugel
– bei einer Leiche wurde ein Schrapnellteil gefunden
– im Bauchbereich einer Leiche wurden zwei Kugeln gefunden

– einer Leiche fehlte der Kopf

– bei einer der Leichen wurde ein T-Shirt vorgefunden

Die Grabungsarbeiten werden an den anderen beiden Orten fortgesetzt. Am ersten Gelände werden die Grabungen intensiv fortgesetzt.

Weitere Informationen:
http://www.halkinsesi.tv/index.php/deutsch.html

*******************************
Türkei Informationszentrum
Stiftgasse 8, A-1070 Wien
tuerkei.info@gmail.com

Related Posts

Ruchell Magee: US-Gefangener, politischer Denker, Rebell und immer noch im Kampf um seine Freilassung nach 67 Jahren

Ruchell Magee: US-Gefangener, politischer Denker, Rebell und immer noch im Kampf um seine Freilassung nach 67 Jahren

Podcasts von „Wie viele sind hinter Gittern, die wir draußen brauchen“.- Ausgabe August 2022 bei Radio Flora

Podcasts von „Wie viele sind hinter Gittern, die wir draußen brauchen“.- Ausgabe August 2022 bei Radio Flora

Dortmund: Hunderte gehen nach Polizeimord an 16-Jährigem auf die Straße

Dortmund: Hunderte gehen nach Polizeimord an 16-Jährigem auf die Straße

Freiheit für Palästina!

Freiheit für Palästina!