Duisburg: REVOLUTIONÄREN IVANA HOFFMAN-FEVSTIVAL!

Duisburg: REVOLUTIONÄREN IVANA HOFFMAN-FEVSTIVAL!

Genossin Ivana Hoffmann (Avaşin Tekoşin Güneş), MLKP-Kämpferin, wurde
während der Verteidigung der Rojava-Revolution in Til Temir am 7. März 2015 während der bewaffneten Auseinandersetzung mit den faschistischen ISIS-Banden, mit der Waffe ihres Genossen Coşkun İnce, der an der Widerstandsfront kurz zuvor unsterblich geworden war, kämpfend unsterblich. Genossin Avaşin war eine gerade 20 Jahre alte Kommunistin. Durch ihre revolutionäre Praxis in Rojava als internationalistische Revolutionärin ist sie in die Geschichte eingegangen.

Trotzt ihres jungen Alters hat sie die Last der Welt auf ihren Schulter genommen und schloss sich der Karawane der revolutionären
internationalistischen Abenteurer an. Sie war mit einer Seite in Afrika, das wegen ein bisschen Diamant versklavt wurde, mit einer Seite im Widerstand der modernen Sklaven von Europa und mit der anderen Seite in Rojava-Kurdistan, das sich in einer Einkreisungs- und Massakerklemme befindet. Ivana war eine Afrikanerin, eine Europäerin, eine Frau aus Kurdistan und aus dem Mittleren Osten. Sie war eine Brücke, die Afrika mit Europa verbindet; sie war eine Revolutionärin, die Europa mit der Rojava-Revolution und die jungen Frauen mit der Frauenbefreiung zusammenbrachte.

Ihre Partei, MLKP, sagte über Ivana Hoffmann folgendes:
„Unsere Genossin Avaşin Tekoşin Güneş wurde am 1. November 1995 in
Deutschland geboren. In jungen Jahren lernte unsere Genossin Avaşin unsere Jugendorganisation kennen, arbeitete aktiv in ihrer Geburtsstadt und hatte in verschiedenen Bereiche des Kampfes Aufgaben übernommen. Unsere Genossin, die seit sechs Monaten in Rojava im aktiven Kampf war, hat im Kanton Cizire in verschiedenen Kämpfen Aufgaben übernommen. Sie war schließlich in unseren Einheiten, die die Aufgabe hatten, die Angriffe der ISIS-Banden auf Til Temir abzuwehren und kämpfte seit dem ersten Tag an der vordersten Front der Stellungen. Unsere Genossin Avaşin war eine internationalistische Kommunistin, die in die Freiheit verliebt war, einen Wille zur Rechenschaft besaß und den Schmerz der Völker in ihrem Herzen fühlte.
Sie definierte für sich die Teilnahme an den Schmerzen, Freuden und Kämpfen des türkischen und kurdischen Volkes, den Kampf gegen die Diktaturen und Kolonialisten als ihre Lebensphilosophie.Als eine internationalistische Kommunisten hörte sie den Ruf der Revolution. Ihre Blick wandte sich nach Kurdistan. Die Freiheit des kurdischen Volkes betrachtete sie als ihre eigene…Sie war eine Freiheitskämpferin, die von der Revolution träumte”.

Die Barbarei des imperialistischen Kapitalismus wird in allen Regionen der Welt in bestialischen Formen von Ausbeutung, Arbeitslosigkeit, Krieg und Migration, Zerstörung der Natur und der Geschichte, Missbrauch von Frauen und Kindern erlebt. Heute sind in allen Ecken und Enden der Welt die Widersprüche der Revolution und des Kampfes um Sozialismus noch tiefer und die Möglichkeiten und Basis dafür noch entwickelter geworden. Wenn es auch ungleich sind, werden Klassenkämpfe in jeder Region in verschiedenen Formen und auf verschiedenen Level weitergeführt. Nun ist auch die Rojava-Revolution
in diesem Sinne ein Stützpunkt der Weltrevolution. Das Internationale
Freiheitsbataillonen ist als Notwendigkeit und Wunsch dafür entstanden. Genossin Ivana war eine der Revolutionäre und Revolutionärinnen, die auf diesen Ruf opferbereit die erste Antwort gegeben haben.

Ivana Hoffmann bedeutet für die Europäische Jugend einen Aufruf zum Bruch mit dem kapitalistischen System. Sie ist ein Weitermarsch nach ihren eigene Träumen. Sie ist Kraft und Hoffnung für die Möglichkeit eines anderen Lebens. Das revolutionäre Erbe Ivanas widerhallt überall. Die revolutionären Parteien und Gruppen können vor dem Festival überall den revolutionären Ruf Ivanas verbreiten, sie bekannt machen; sie können Seminare und Gedenktage zu Ivana organisieren und Ivana Hoffmann-Ausstellungen organisieren.

Alle revolutionäre Parteien, Gruppen und einzelne Personen sind zum Ivana Hoffmann-Festival, das am 25. Juni 2016 in Duisburg stattfindet, eingeladen. Dieses Festival wird einen erneuten und noch stärkeren Aufruf für Revolution, Sozialismus, internationales Bewusstsein und Aktion bedeuten.

Related Posts

Podcasts von „Wie viele sind hinter Gittern, die wir draußen brauchen“.- Ausgabe August 2022 bei Radio Flora

Podcasts von „Wie viele sind hinter Gittern, die wir draußen brauchen“.- Ausgabe August 2022 bei Radio Flora

Dortmund: Hunderte gehen nach Polizeimord an 16-Jährigem auf die Straße

Dortmund: Hunderte gehen nach Polizeimord an 16-Jährigem auf die Straße

Freiheit für Palästina!

Freiheit für Palästina!

Kampf gegen die imperialistischen Weltkriegsvorbereitungen!

Kampf gegen die imperialistischen Weltkriegsvorbereitungen!