#ElbitEight zu unterstützen!

#ElbitEight zu unterstützen!

Das Samidoun Palestinian Prisoner Solidarity Network ruft alle Freunde und Unterstützer Palästinas dazu auf, sich an der dringenden Kampagne zur Unterstützung von Palestine Action zu beteiligen, der Organisation, die direkte Maßnahmen zur Schließung “israelischer” Waffenfabriken in ganz Großbritannien ergreift, um dieser Industrie des Todes und der Zerstörung für das palästinensische Volk ein Ende zu setzen.

Die Aktivisten von Palestine Action setzen regelmäßig ihr Leben aufs Spiel, um diese kriegsverbrecherischen Industrien stillzulegen. Ihre Aktionen haben Elbit Systems einen erheblichen finanziellen und operativen Tribut abverlangt, was zur Schließung einer der Fabriken und der zentralen Londoner Büros geführt hat. Gleichzeitig haben die Aktivisten von Palestine Action eine unglaubliche Erfolgsbilanz bei Gerichtsverfahren gegen Versuche, sie für ihre direkten Aktionen zu gerichtlich zu verfolgen. Nun steht Palestine Action – einschließlich seiner Mitbegründer – am 10. Oktober 2022 ein wichtiger Prozess bevor, bei dem acht Aktivisten, die #ElbitEight, wegen Einbruchs, krimineller Beschädigung und Erpressung.

Dieser Prozess ist nicht nur ein Versuch, die Aktivisten von Palestine Action für ihre Aktion zur Verteidigung Palästinas und des palästinensischen Volkes gegen die Kriegsindustrie der Besatzer zu inhaftieren, sondern auch, diese Art von direkten Aktionen mit einer echten, kostspieligen Auswirkung auf die Waffenhändler zu beenden. Trotz alledem hat Palestine Action kein bisschen nachgelassen – tatsächlich halten sie ein Camp auf der anderen Straßenseite einer Elbit-Fabrik aufrecht und haben es gerade heute Morgen, am 7. September, abgeriegelt, wobei die Aktivisten sich in/an den Autos, die an den Ein- und Ausfahrtstoren der Waffenfabrik stationiert sind, festgemacht haben.

Palestine Action führt den internationalen Widerstand für die Befreiung Palästinas fort und nimmt dabei strategisch die Rüstungskonzerne und ihre Vermieter und Vermögensverwalter ins Visier, die allein und direkt von der Herstellung und Vermarktung der Kriegswaffen profitieren, mit denen Palästinenser belagert, ins Visier genommen, inhaftiert und getötet sowie die Palästinenser im Exil an der Rückkehr in ihre Heimat gehindert werden. Stattdessen belagert Palestine Action die Besatzer und ihre Kriegsmaschinerie. Wir stehen an der Seite von Palestine Action und der #ElbitEight bei diesem Prozess und darüber hinaus, um die globale Kampagne #ShutElbitDown aufzubauen, auf dem Weg zur Befreiung Palästinas vom Fluss bis zum Meer!

Jetzt ist es an der Zeit, dass alle, die Bedeutung direkter Aktionen im Kampf gegen kapitalistische, imperialistische und zionistische Verbrechen verstehen, zusammenkommen, um Palestine Action zu schützen und ihre Kampagne zu unterstützen und weiterzutragen: #ElbitIsGuilty!

Wir veröffentlichen den folgenden Leitfaden für Aktionen von Palestine Action erneut. Folgt für die neusten Updates von Palestine Action bitte ihre Website: https://www.palestineaction.org/elbitisguilty/

Samidoun-Sektionen und -Mitgliedsorganisationen werden Proteste, Aktionen, Kampagnen vor britischen Botschaften und andere Veranstaltungen zur Unterstützung von Palestine Action organisieren, die deutlich machen, dass #ElbitIsGuilty. Kontaktiert uns bitte unter samidoun@samidoun.net, um uns über eure eigenen Aktionen zu informieren!

Nehmt am 13. September um 19.00 Uhr Londoner Zeit (11.00 Uhr Pazifik, 14.00 Uhr Ostküste, 20.00 Uhr Mitteleuropa, 21.00 Uhr Palästina) am juristischen Briefing von Palestine Action teil. Registriert euch für die Teilnahme über Zoom: https://us06web.zoom.us/meeting/register/tZIvc-usrjMsG9TK3pE-A2qSLslpCUB1I0gd

Am 10. Oktober werden acht Aktivisten von Palestine Action, bekannt als #ElbitEight, dem größtem Waffenkonzern der zionistischen Besatzung vor Gericht entgegentreten – eine Chance, dessen Kriegsverbrechen vor Gericht aufzudecken und zu beweisen, dass #ElbitIsGuilty.

DER FALL
Am 10. Oktober werden sich acht Aktivisten von Palestine Action, bekannt als #ElbitEight, vor dem Snaresbrook Crown Court verantworten müssen. Dies wird die bisher größte gerichtliche Auseinandersetzung um #ShutElbitDown sein, die die Chance bietet, Elbit vor Gericht bloßzustellen und zu beweisen, dass #ElbitIsGuilty.

Der Prozess wird voraussichtlich fünf Wochen dauern und umfasst Anklagen wegen Einbruchs, Sachbeschädigung und Erpressung, die sich auf Aktionen in den ersten sechs Monaten von Palestine Action beziehen. In dieser Zeit haben die angeklagten Aktivisten dazu beigetragen, das von der Bevölkerung unterstützte Netzwerk für direkte Aktionen ins Leben zu rufen, das erfolgreich eine Fabrik und den Hauptsitz des größten “israelischen” Waffenkonzerns Elbit Systems lahmgelegt hat.

Jeder Fall von staatlicher Repression, mit dem wir bisher konfrontiert wurden, hatte einen einfachen Grund. Palestine Action hat das reibungslose Funktionieren eines Unternehmens gestört, das auf Blutvergießen aufgebaut ist. Drohnen, die den Boden unter sich unter Beschuss nehmen, oder Kugeln, die wahllos durch Körper hindurchgehen – all das bringt Geld in die Kassen der internationalen Waffenindustrie.

ELBIT IST SCHULDIG!
Elbit Systems verfügt über einen beeindruckenden internationalen Kundenstamm, zu dem einige der gewalttätigsten Regime gehören, die in den häufigsten Menschenrechtsverletzungen verwickelt sind: Brasilien, Indien und die Philippinen, um nur einige zu nennen. Der Großteil der Verkäufe geht jedoch nach der zionistischen Besatzung, da es sich um das größte Rüstungsunternehmen bei der Besatzung handelt.

Vor allem in Großbritannien stellt Elbit die Drohnen Hermes 450/900 und Watchkeeper her, die 85 % der Drohnenflotte der zionistischen Armee ausmachen. Es war die Hermes 450, die in diesem Monat in Gaza eingesetzt wurde – um “Rasenzumähen”, wie Besatzungsmilitärs es nennen, und die bereits 2021, 2014 und noch weiter zurück eingesetzt wurde.

Tausende von Stunden, in denen Elbit die Hermes 450 an Palästinensern, Irakern und Afghanen “getestet” hat, ermöglichten die Entwicklung der Watchkeeper-Drohne, die von der britischen Grenzpolizei und der britischen Polizei zur Überwachung und Kontrolle von Migranten bzw. Bürgern eingesetzt wird.

Neben Drohnen stellt das Unternehmen auch Grenzkontrollgeräte, chemische Waffen und Munition her – die Liste ließe sich fortsetzen. Die Verbrechen von Elbit Systems sind vielfältig, und am 10. Oktober wird ein lang erwarteter Gerichtsprozess über diese Kriegsverbrechen beginnen, der von Palestine Action und der Elbit-Acht geleitet wird.

DER START VON PALESTINE ACTION

Die in dem Fall beschriebenen Aktionen fanden bei Elbit Ferranti (Fabrik in Oldham), der Elbit-Zentrale in London (77 Kingsway) – beide sind jetzt dauerhaft geschlossen – sowie bei JLL, Instro Precision (Kent) und UAV Engines LTD (Shenstone) statt. Diese Aktionen waren im Wesentlichen das, was Palestine Action ins Leben gerufen hat, das Netzwerk für direkte Aktionen, das Hunderte in Großbritannien dazu gebracht hat, sich der Verhaftung für Palästina zu stellen, und das erfolgreich eine Waffenfabrik der zionistischen Besatzung und den Hauptsitz geschlossen hat – deshalb werden sie mit Repressionen konfrontiert.

UNTERSTÜTZT DIE #ELBITEIGHT

“In zwei Jahren direkter Aktionen hat Palestine Action das reibungslose Funktionieren eines Unternehmens, das auf Blutvergießen aufgebaut ist, empfindlich gestört. Dafür sind wir heftiger politischer Repression ausgesetzt. Wir haben die Absicht, die zahlreichen Kriegsverbrechen von Elbit aufzudecken, insbesondere die Rolle des israelischen Waffenkonzerns in den 74 Jahren der Besatzung, Enteignung, Vertreibung und Unterdrückung des palästinensischen Volkes. #ElbitIsGuilty, we are not.”

Wir bitten alle, die sich über die Kriegs- und Enteignungspolitik empören, die sich dagegen wehren, dass Proteste mit juristischen Mitteln beantwortet werden, und vor allem diejenigen, die an der Seite des palästinensischen Kampfes für Leben und Befreiung stehen, um Ihre Unterstützung während des gesamten Prozesses.

Schreibt euch für das Legal Briefing von Palestine Actions Verteidigungskomitee am Dienstag den 13. September ein

FÜNF MASSNAHMEN, DIE ZU ERGREIFEN SIND

  1. PACKT DIE GERICHTE VOLL

Mobilisiert euch zur Unterstützung der #ElbitEight während des gesamten Prozesses. Der Prozess beginnt am Montag, den 10. Oktober, am Snaresbrook Crown Court in London und wird voraussichtlich 5 Wochen dauern. Wir werden sowohl drinnen als auch draußen ständig präsent sein. Schließt euch sowohl dem Prozess als Beobachter bei oder den anderen Unterstützern außerhalb des Gerichts.

  1. SENDET FOTOS ZUR UNTERSTÜTZUNG

Teilt Fotos mit folgender Botschaft von euch: “Ich bin _ und ich stehe zu Palestine Action. #ElbitIsGuilty’ Die Lücke ist beliebig zu füllen: Name, Beruf oder einer anderen Beschreibung. Einige Beispiele könnten sein: “Ich bin Lehrer und stehe bei Palestine Action. #ElbitIsGuilty” oder “Ich bin ein Jugendorganisator und stehe bei Palestine Action. #Postet siein den sozialen Medien mit den Hashtags #ElbitEight, #ElbitIsGuilty, #ShutElbitDown. Denkt daran, dass wir die Bilder online oder im Druck verwenden dürfen.

  1. UNTERSCHREIBT DEN OFFENEN BRIEF

Organisationen aller Art sowie namhafte Einzelpersonen können ihre Unterstützung für die #ElbitEight erklären, indem sie den offenen Brief von Palestine Action hier unterzeichnen. Leitet den offenen Brief an relevante Kontakte weiter.

  1. SOLIDARITÄTSERKLÄRUNGEN

Lasst eure Organisationen eine Solidaritätserklärung zur Unterstützung der #ElbitEight abgeben, die etwa so aussehen könnte:”_ steht in Solidarität mit den #ElbitEight von Palestine Action, die am 10. Oktober gegen der zionistischen Besatzung größten Waffenhersteller, Elbit Systems, vor Gericht gehen. Wir stehen mit Ihnen im palästinensischen Kampf für das Leben – #ElbitIsGuilty, #ShutElbitDown everywhere!

Sendet sie an info@palestineaction.org und veröffentlicht sie in sozialen Medien, Newslettern usw.

  1. TAKE ACTION!

Wer und wo auch immer ihr seid, wir rufen euch dazu auf, kreative und inspirierte direkte Aktionen gegen Elbit Systems und in Solidarität mit den #ElbitEight durchzuführen. Egal, ob es sich um eine Sitzblockade, ein Transparent oder eine Dachbesetzung handelt, zeigen eure Solidarität, euren Wut und Kampfgeist durch die Sprache der direkten Aktion. info@palestineaction.org ist die richtige Adresse für alle, die außerhalb Großbritanniens an einer öffentlichkeitswirksamen Aktion (z.B. einer zerstörerischen Aktion) interessiert sind. Wir werden euch so sicher kontaktieren. Wenn ihr handelt vergesst nicht Bilder zu machen und an info@palestineaction.org zu schicken.

https://samidoun.net/de/2022/09/palestine-action-elbitisguilty-handelt-um-die-elbiteight-zu-unterstuetzen/

Related Posts

Kundgebung in Hamburg für die Freilassung von Ahmad Sa’adat und allen palästinensischen Gefangenen

Kundgebung in Hamburg für die Freilassung von Ahmad Sa’adat und allen palästinensischen Gefangenen

ALFREDO COSPITO UND DER UNTERGEHENDE PALAST

ALFREDO COSPITO UND DER UNTERGEHENDE PALAST

“Ich vermisse Euch wie Sau” – eine Rezension

“Ich vermisse Euch wie Sau” – eine Rezension

Veranstaltung „Weg mit dem Paragraphen 129“.

Veranstaltung „Weg mit dem Paragraphen 129“.