In die Mobilisierung zu George Abdallahs Freilassung ist wieder Bewegung gekommen

In die Mobilisierung zu George Abdallahs Freilassung ist wieder Bewegung gekommen

Nachdem zu Jahresbeginn seine Freilassung angekündigt worden war, blieb er nach Intervention – in erster Linie aus den USA- weiterhin im Knast.
Jetzt bewegt sich auch in der Pariser Banlieu was!
Durch ein Zusammenspiel verschiedener Strömungen und Initiativen ist es gelungen, eine Petition zu erstellen mit dem Ziel Georges Abdallah zum Ehrenbürger dieser Stadt zu machen.

Der Stadtrat von Bagnolet hat Georges Ibrahim Abdallah am 11.12.2013 zum Ehrenbürger der Stadt ernannt!
Dazu veröffentlichen wir den vom Bürgermeister in die Stadtratssitzung eingebrachten Antrag der so verabschiedet wurde.
 Des weiteren einen Text er GAB (groupe des associations de Bagnolet – eine Gruppierung, die sich gegen islamofeindliche Propaganda gegründet hat und sich zu Beginn aus linken arabischen Arbeitern zusammensetzte, Immigranten der vorigen Generation)

Wir sind stolz darauf, melden zu können, dass unser Bruder Georges Ibrahim Abdallah ab jetzt durch Beschluss des Stadtrates  Ehrenbürger der Stadt  Bagnolet ist, worum gekämpft worden war!!!
Die vielen Jahre militanter Arbeit für Palästina zahlen sich aus, wir ernten die  Früchte eines  politischen Kräfteverhältnisses, das wir in jahrelanger Arbeit aufgebaut haben.
Die GABbegrüsst den Mut des Bürgermeisters Marc Everbecq, der nach Unterzeichnung der Petition Wort gehalten hat und das trotz des enormen Drucks all derjenigen, und heute Abend waren sie im Gemeinderat zahlreich, die Georges Ibrahim Abdallah als Terroristen bezeichnet haben.
Die GAB prangert die niederträchtige und feige Enthaltung einiger kommunistischer Abgeordneter an,die sich sagen wir mal als pro-palästinensisch bezeichnen, wie Laurent Jamet, André Baraglioli, Marie Cathérine Ondoura,um nur einige zu nennen. Schämt Euch!
Sieg für Palästina!
Sieg für die Viertel!
Sieg für Georges Ibrahim Abdallah!
Georges Ibrahim Abdallah ist ein Held! Er braucht uns nicht! Wir sin des, die ihn brauchen!
Heute haben wir zum ersten Mal gezeigt, dass eine Mobilisierung, die aus den einfachen Stadtvierteln kommt, für Georges Ibrahim gekämpft hat.
Viele sagen, dass die Araber und die Schwarzen ihm den Rücken gekehrt haben, dass sie ihm seinem Schicksal überlassen haben, weil er «nicht muslimisch» ist, «kommunistisch» , «nicht helal».
Hier ist die bestmögliche Antwort ! Wir werden unseren Bruder niemals im Stich lassen.
Der Kampf für seine Freiheit hat erst angefangen!.

Georges Ibrahim Abdallah ist Ehrenbürger der Stadt Bagnolet
Es folgt der Antrag, der am 11.12.2013 vom Stadtrat von Bagnolet angenommen wurde.
Antrag:
Georges Ibrahim Abdallah  kommunistischer Militanter, gehörte dem Widerstand an, als sein Land, der Libanon, 1978 von Israel besetzt wurde. Er ist ein entschiedener Verteidiger der gerechten palästinensischen Sache.
Seit 1984  ist er in Frankreich im Gefängnis und obwohl sich die Richter 2003 und 2012 für seine Freilassung ausgesprochen haben, wurde er vor allem auf Intervention der USA, Nebenkläger in seinem Prozess, nicht freigelassen,.
Yves Bonnet,  zum Zeitpunkt der Verhaftung Chef des Verfassungsschutzes(DST) , erklärte am 7.Januar 2012 dass es anormal und skandalös sei, Georges Ibrahim Abdallah weiterhin gefangen zu halten.
Georges Ibrahim Abdallah ist einer der ältesten politischen Gefangenen der Welt. Seit 30 Jahren ist er in Frankreich im Gefängnis.
Zwei Städte haben Georges Ibrahim Abdallah zum Ehrenbürger gemacht, Calonne-Ricouart und Grenay.
Um die Forderung nach seiner Freilassung zu verstärken, erklärt der Stadtrat Georges Ibrahim Abdallah zum Ehrenbürger von Bagnolet.

Anmerkung d.Ü.:
Bagnolet ist eine Vorortstadt von Paris mit 32.000 Einwohnern, die repräsentativ für die neue Zusammensetzung der Bevölkerung Frankreichs ist.
Eine Banlieustadt mit einem hohen Anteil an Bewohnern mit Migrationshintergrund.
Bagnolet ist eine traditionell links orientierte Stadt mit einem kommunistischen Bürgermeister (PCF).
Bagnolet ist Partnerstadt von Schatila (palästinensisches Flüchtlingslager im Libanon).

Related Posts

Redebeitrag zur Kundgebung „gegen politischen Verrat“

Redebeitrag zur Kundgebung „gegen politischen Verrat“

Droht ein neuer Gaza-Krieg?

Droht ein neuer Gaza-Krieg?

Sol Rojo: Lasst uns mit Entschlossenheit die rote Fahne des Genossen Ernesto Sernas García erheben!

Sol Rojo: Lasst uns mit Entschlossenheit die rote Fahne des Genossen Ernesto Sernas García erheben!

Grup Yorum tritt auf dem  Strassenfest in HH-St.Pauli am 27.August auf

Grup Yorum tritt auf dem Strassenfest in HH-St.Pauli am 27.August auf