Libertad Alberto Patishtán!

Libertad Alberto Patishtán!

Am 12. Sep­tem­ber 2013 wurde in letz­ter ge­richt­li­cher In­stanz, in Tuxt­la Gutiérrez, die An­er­ken­nung der Un­schuld des po­li­ti­schen Ge­fan­ge­nen Al­ber­to Pa­tishtán Gómez in Ch­ia­pas ver­wei­gert. Wei­te­re Mög­lich­kei­ten seine Frei­heit zu er­wir­ken wären:

– seine Be­gna­di­gung durch den Prä­si­den­ten, wo­durch aber nicht seine Un­schuld an­er­kannt würde,
– eine Am­nes­tie, also ein Akt, der eine Be­gna­di­ung und Frei­las­sung auf­grund ju­ris­ti­scher und hu­ma­ni­tä­rer Fak­to­ren be­wir­ken würde, ohne die Un­schuld an­zu­er­ken­nen,
– ein Pro­zess vor dem in­ter­ame­ri­ka­ni­schen Men­sch­ren­rechts­ge­richts­hof

Die ers­ten bei­den Mög­lich­kei­ten könn­ten eine zeit­na­he Frei­las­sung Pa­tishtáns er­wir­ken, ein Pro­zess vor dem in­ter­ame­ri­ka­ni­schen Men­schen­rechts­ge­richts­hof wäre hin­ge­gen sehr lang­wie­rig.

Ein Gna­den­ge­such wer­den Pa­tishtán und seine An­ge­hö­ri­gen si­cher nicht in Er­wä­gung zie­hen, da es im wei­tes­ten Sinne ein Schuld­ein­ge­ständ­nis be­deu­tet und ihm damit keine Ge­rech­tig­keit wie­der­fah­ren würde.

Der­zeit wird über eine Re­form des me­xi­ka­ni­schen Bun­des­straf­ge­setz­bu­ches in der Se­nats­ple­nar­ver­samm­lung dis­ku­tiert, die mit der Än­de­rung des Ar­ti­kels 97 b (des Straf­ge­setz­bu­ches) die Frei­las­sung Pa­tishtáns er­mög­li­chen könn­te.

Zu­sam­men­fas­sung des Fall´s Pa­tishtán auf deutch: http://albertopatishtan.blogspot.de/2013/04/alberto-patishtan-gomez-politischer.html

Related Posts

Internationale Woche der Solidarität mit anarchistischen Gefangenen 2022 // 23. – 30. August

Internationale Woche der Solidarität mit anarchistischen Gefangenen 2022 // 23. – 30. August

Neu erschienen: Gefangenen-Info

Neu erschienen: Gefangenen-Info

Indien: Feier zur Woche der Märtyrer

Indien: Feier zur Woche der Märtyrer

Weltweiter Drogenkonsum steigt in Krisenzeiten an

Weltweiter Drogenkonsum steigt in Krisenzeiten an