Spanien: 173 Festnahmen während des Generalstreiks

Spanien: 173 Festnahmen während des Generalstreiks

Am 29. März fand in Spanien ein Generalstreik statt. Mehrere hunderttausend Menschen gingen in mehreren Städten Spaniens auf die Straße, um gegen die Sparmaßnahmen des Staates und die massiven Einschnitte in die Sozialausgaben zu demonstrieren. In La Coruna gingen 50000 Menschen auf die Straße, in St. Jacques de Compostela 25000, bis zu 400000 Menschen in ganz Andalusien und bis zu 250000 Menschen in Valencia.

In Barcelona kam es dabei zu Auseinandersetzungen zwischen DemonstrantInnen und der Polizei, die mit Gummischrot die DemonstrantInnen angriff. Zwar sollen die Auseinandersetzungen in Barcelona die härtesten gewesen sein, aber auch in Städten wie Sevilla und Madrid kam es in den frühen Morgenstunden des Streiks zu Auseinandersetzungen.

Im Rahmen der Auseinandersetzungen kam es zu 46 registrierten verletzten Streikenden und zu 173 Festnahmen.

Related Posts

Ruchell Magee: US-Gefangener, politischer Denker, Rebell und immer noch im Kampf um seine Freilassung nach 67 Jahren

Ruchell Magee: US-Gefangener, politischer Denker, Rebell und immer noch im Kampf um seine Freilassung nach 67 Jahren

Podcasts von „Wie viele sind hinter Gittern, die wir draußen brauchen“.- Ausgabe August 2022 bei Radio Flora

Podcasts von „Wie viele sind hinter Gittern, die wir draußen brauchen“.- Ausgabe August 2022 bei Radio Flora

Dortmund: Hunderte gehen nach Polizeimord an 16-Jährigem auf die Straße

Dortmund: Hunderte gehen nach Polizeimord an 16-Jährigem auf die Straße

Freiheit für Palästina!

Freiheit für Palästina!