Tayad-Cafe in HH: Zu dem Kämpfen aus dem Iran aus sozialistischer Perspektive

Tayad-Cafe in HH: Zu dem Kämpfen aus dem Iran aus sozialistischer Perspektive

Donnerstag, den 3.November 2022 um 19:00 Uhr
im Internationalen Zentrum B5 (Brigittenstraße 5) im Rahmen des Tayad-Cafe
Weltweit solidarisieren sich Aktivist:innen mit den Protesten im Iran. Auch hier  werden immer wieder Demonstrationen und Aktionen organisiert.  Die  Solidarität mit den Massenprotesten im Iran sind durch den Mord an der iranischen Kurdin Jina  Amini ausgelöst worden. 
Wir  wollen u.a. über folgende Themen diskutieren:
-Wer geht im Iran auf die Straße?
-Wie ist die Lage der Gefangenen?
-Welche Rolle spielt das imperialistische Ausland insbesonders auch die BRD beI diesen Aufständen?
-Was erwartet die iranischen Genoss:innen von der einheimische Linke? 
Eingeladen sind:

Rat der Sozialisten und Freidenker-Hamburg
Die Organisation der Fedaian (Minderheit)-Hamburg
Kommunistische Partei Irans-Hamburg

Anmerkungen:
Das Tayad-Cafe findet monatlich jeden ersten Donnerstag im Internationalen Zentrum B5 ab 18:00
Uhr statt. Tayad ist eine seit über 30 Jahren existierende türkische Gefangenenhilfsorgansation

Related Posts

(Chile) Worte der Gefährtin Monica Caballero mit Alfredo Cospito im Hungerstreik

(Chile) Worte der Gefährtin Monica Caballero mit Alfredo Cospito im Hungerstreik

Ahmed Manasra erneut zu vier weiteren Monaten Einzelhaft verurteilt

Ahmed Manasra erneut zu vier weiteren Monaten Einzelhaft verurteilt

Neuigkeiten zu den 129b-Verhaftungen von Özgül Emre, Serkan Küpeli und Ihsan Cibelik 

Neuigkeiten zu den 129b-Verhaftungen von Özgül Emre, Serkan Küpeli und Ihsan Cibelik 

(Italien) Aktuelles zum anarchistischen Gefangenen Alfredo Cospito, der sich im Hungerstreik gegen 41bis befindet

(Italien) Aktuelles zum anarchistischen Gefangenen Alfredo Cospito, der sich im Hungerstreik gegen 41bis befindet