„Wie viele sind hinter Gittern, die wir draußen brauchen“.- Ausgabe August 2016

„Wie viele sind hinter Gittern, die wir draußen brauchen“.- Ausgabe August 2016

In der Ausgabe vom Dienstag, den 2.August wird es in der Zeit von 18 – 19 Uhr folgende Beiträge geben:
– Freiheit für Aaron und Balu
– Neuste Entwicklung im ATIK-Prozess
– Griechische Regierung räumt selbstverwaltete Häuser für Flüchtlinge
– Konzert von Grup Yorum wurde in Fulda mit massiven Auflagen belegt

Zu empfangen per Livestream über: www.radioflora.de
Die Sendung wird wiederholt am Donnerstag, den 4.August, von 11 – 12 Uhr.
www.radioflora.de

Zu den Themen:

– Freiheit für Aaron und Balu

Während der Demonstration von 5000 Menschen „Investorenträume platzen lassen! Rigaer 94 verteidigen!“ am 9.7. wurden Aaron und Balu festgenommen.

Als Kontaktadresse könnt ihr RH-Berlin Adresse verwenden.
RH-Berlin
Stadtteilladen Lunte (Neukölln)

Weisestraße 53

12049 Berlin

Weitere Infos:

https://aaronbalu.blackblogs.org/ oder berlin.rote-hilfe.de
 
– Griechische Regierung räumt selbstverwaltete Häuser für Flüchtlinge
Am 27.Juli hat die griechische Exekutive drei besetzte Häuser in Thessaloniki räumen lassen. Der Angriff galt explizit den von Flüchtlingen und griechischen AktivistInnen gemeinsam betriebenen Projekten. Bei der Räumung wurden 74 Menschen festgenommen und im Laufe des Donnerstags wegen Hausfriedensbruchs und Sachbeschädigung vor einen Schnellrichter geführt.
Den angeklagten MigrantInnen droht im Fall einer Verurteilung zudem die Abschiebung.

– Neuste Entwicklung im ATIK-Prozess
Mitte Juni begann der §129b-Prozess vor dem OLG München gegen 10 AktivistInnen.
Die Verteidigung fordern die Einstellung des Verfahrens und eine der Gefangenen gab eine lange Erklärung ab.
http://www.no129.info

– Konzert von Grup Yorum wurde in Fulda mit massiven Auflagen belegt

So durfte die linke Musikgruppe Grup Yorum weder eine Gage gezahlt, noch Spenden für den Auftritt der Band gesammelt werden. Zudem war es den Veranstaltern verboten, T-Shirts und Alben der Band zu verkaufen oder gegen Spenden weiterzugeben. Zudem sollten die Veranstalter Namen und Adressen aller Band-Mitglieder von Grup Yorum der Polizei mitteilen.

Related Posts

HB:Kundgbung in Bremen zu den Psychiatrie-Toten

HB:Kundgbung in Bremen zu den Psychiatrie-Toten

[ITA] UPDATE ZUM PROZESS WEGEN DER „OPERATION BIALYSTOK“

[ITA] UPDATE ZUM PROZESS WEGEN DER „OPERATION BIALYSTOK“

Hamburg: Kundgebung zum 24. September, dem 30. Jahrestag der Rede des Vorsitzenden Gonzalo

Hamburg: Kundgebung zum 24. September, dem 30. Jahrestag der Rede des Vorsitzenden Gonzalo

Bern:Lesung aus dem Buch „Briefwechsel zwischen Christa Eckes und Hüseyin Çelebi

Bern:Lesung aus dem Buch „Briefwechsel zwischen Christa Eckes und Hüseyin Çelebi