Wien – Die Solidaritätsaktionen für die politischen Gefangenen weltweit gehen weiter

In Wien werden die monatlichen Solidaritätsaktionen für politische Gefangene fortgesetzt.

Die Mitglieder des Netzwerks für politische Gefangene versammelten sich am Dienstag, den 28. August, um erneut die Stimme der politischen Gefangenen in mehren Ländern hinauszutragen. Neben Flugblättern für die Cuban Five wurden auch ein Bild des in Griechenland inhaftierten Nevzat Kalayci sowie Protesttafeln mit der Aufschrift „Der griechische Staat darf sich nicht zum Komplizen des Faschismus in der Türkei machen. Freiheit für Nevzat Kalayci“ getragen.

Wie bei jeder Aktion wurde ein Transparent mit der Aufschrift „Freiheit für alle politischen Gefangenen – Free All Political Prisoners“ geöffnet. Aufmerksame PassantInnen in der Mariahilfer Straße wurden über den Zweck der Aktion informiert.

Nach der Aktion, an der sich rund 20 Personen beteiligten und die um 18:00 Uhr begann, begab man sich für eine Briefaktion um 18:45 Uhr zum Anatolischen Kulturzentrum.

Nach einem Film für die politischen Gefangenen wurden bis zum späten Abend Briefe an Gefangene in den USA, in Irland, in der Türkei und in Deutschland geschrieben. Eine Freundin aus Lateinamerika war von Jugendlichen aus der Türkei beeindruckt, die in dem Video gezeigt wurden und entschloss sich einem inhaftierten Mitglied der Jugendföderation zu schreiben. Das sprachliche Problem wurde durch direkte Übersetzung ins Türkische gelöst.

Related Posts

Bewusste Gefährdung von Menschenleben: Brutale Polizeieinsätze in Lützerath

Bewusste Gefährdung von Menschenleben: Brutale Polizeieinsätze in Lützerath

Bayerns Justiz verschärft Repressionen gegen Sami Baydar mitwillkürlichen verboten von Fahnen der Suryoye und der Sowjetunion!

Bayerns Justiz verschärft Repressionen gegen Sami Baydar mitwillkürlichen verboten von Fahnen der Suryoye und der Sowjetunion!

Falschmeldung

Falschmeldung

Kundgebung in Hamburg für die Freilassung von Ahmad Sa’adat und allen palästinensischen Gefangenen

Kundgebung in Hamburg für die Freilassung von Ahmad Sa’adat und allen palästinensischen Gefangenen