Zu den repressiven Angriffen auf anarchistische Webseiten in Italien

Zu den repressiven Angriffen auf anarchistische Webseiten in Italien

Am 29. März gab es Verhaftungen und Verhöre, einige der Betroffenen wurden unter Auflagen raus gelassen und andere unter Hausarrest gestellt. Die Bullen durchsuchten Häuser in Pisa, Chieti, Brescia, Genua, Catania, Ravenna und anderen Orten. Karabiniers aus Perugia, die Anti-subversive -Einheit und die Kriminal-technische-Einheit aus Rom waren im Einsatz. Unter den Verhafteten befinden sich auch 4 GefährtInnen, die schon wegen „Mitgliedschaft in einer kriminellen Organisation subversiver Natur“ angeklagt wurden.

Von all dem, aus den Häusern konfisziertem Material, schienen die Bullen dieses Mal ein besonderes Interesse am Email-Verkehr mit Gabriel Pombo da Silva, Marco Camenisch und den Mitgliedern der „Verschwörung der Feuerzellen“ zu haben. Infos in Englisch auf actforfree.nostate.net, auf Italienisch auf www.informa-azione.info.

Im Zuge dieser repressiven Massnahmen wurde auch bekannt, dass die italienischen Behörden die E-Mailkonten der Webseiten culmine.noblogs.org und parolearmate.noblogs.org ausgeforscht hatten.
Dazu die Übersetzung einer ersten Stellungnahme von Culmine, sowie eines solidarischen Schreibens der inhaftierten Zelle der Mitglieder der Conspiracy of the Cells of Fire.
Die Staatsmacht hat sich Zugang zu Culmines E-Mail Konto verschafft und es kopiert
Culmine teilt euch mit, dass im Zusammenhang mit Ermittlungen gegen anarchistische GenossInnen aus Italien unsere E-Mail verletzt und kopiert wurde. Wir geben euch also bekannt, dass wir culmine(at)distruzione(dot)org nicht länger benutzen werden und wir uns in den nächsten Tagen entscheiden, wie wir zukünftig mit dem blog culmine.noblogs.org verfahren werden.
Wir bitten alle Personen und/ oder Gruppen nichts mehr an Culmines E-Mail Adresse zu schicken, die zurzeit in den Händen der ROS Technische Ermittlungseinheit der Carabinieri in Rom ist, die jetzt die gesamte Datenübertragung von Computer an uns, mit Spytech Spyagent Software überwacht.
Wir empfehlen auch allen GenossInnen, die mit uns in Kontakt getreten sind, dringend ihre Passwörter oder sogar die E-Mail Adresse selbst zu ändern.

Wir werden die neue E-Mail Adresse unter der ihr Culmine kontaktieren könnt veröffentlichen, sobald wir es geschafft haben, sie zu ändern. Was wichtiger ist, ob mit oder ohne Technologien, ist unsere Angriffe, die mit Wut und Hass gefüllt sind, fortzusetzen!
In Gedenken an die GenossInnen, die im Kampf gefallen sind! Eine kräftige und herzliche Umarmung für alle anarchistischen Geiseln in den Gefängnissen dieser Welt.

Rebellische Grüße
Culmine, 30. März 2012

 

Related Posts

Podcasts von „Wie viele sind hinter Gittern, die wir draußen brauchen“.- Ausgabe August 2022 bei Radio Flora

Podcasts von „Wie viele sind hinter Gittern, die wir draußen brauchen“.- Ausgabe August 2022 bei Radio Flora

Dortmund: Hunderte gehen nach Polizeimord an 16-Jährigem auf die Straße

Dortmund: Hunderte gehen nach Polizeimord an 16-Jährigem auf die Straße

Freiheit für Palästina!

Freiheit für Palästina!

Kampf gegen die imperialistischen Weltkriegsvorbereitungen!

Kampf gegen die imperialistischen Weltkriegsvorbereitungen!