Brasilien | Dringender Handlungsbedarf bei der Verteidigung des brasilianischen Anwalts des Volkes Dr. Ermogenes Jacinto de Souza!

Brasilien | Dringender Handlungsbedarf bei der Verteidigung des brasilianischen Anwalts des Volkes Dr. Ermogenes Jacinto de Souza!

Dr. Ermogenes Jacinto de Souza ist ein bekannter Anwalt des Volkes und ein Mitglied der Brasilianischen Vereinigung der Anwälte des Volkes. Er verbrachte sein Berufsleben mit der Verteidigung der armen Bauern die für ihr legitimes Recht, Land im Bundesstaat Rondônia im Brasilianischen Amazonasgebiet zu besitzen, gekämpft haben. Diese Gegend Brasiliens hat eine erhebliche Anzahl von geplanten, befohlenen und ausgeführten Morden von Gutsherren oder ihren Söldnern erlebt.

Niemand vergisst den Mord an Renato Nathan, einem Lehrer und den Bauern Élcio Machado, Gilson Gonçalves, und dutzenden Anderen. Die Grundherrn begehen diese Gräueltaten und kriminellen Handlungen aufgrund von Mangel an Rechtsstaatlichkeit und Haftung im Bundesstaat Rondônia. Mord mit völliger Straflosigkeit ist eine Tatsache in Rondônia. Die Staatsautoritäten haben versagt zu handeln. Die Justiz, Staatsanwaltschaft und Polizei eingeschlossen, waren zu beschäftigt, nach der Pfeife der Gutsherren zu tanzen. Sie sind institutionell korrupt und dienen und unterstützen die Gutsherrn um ihre Landraubstrategien fortzuführen. Dr. Ermogenes wurde bedroht und stark in der Ausführung seiner Pflichten als Anwalt eingeschränkt.

Die bewaffneten Söldner der Gutsherren haben ihn fortwährend bedroht. Die Justiz, Beamte und Mitglieder der Polizeikräfte im Bundesstaat Rondônia haben seine Rechtsbegehren wiederholt abgelehnt, wie etwa Zugang zu seinen Mandanten, Offenlegung von Beweismitteln und Polizeiberichten und gerichtlichen Dateien und Papieren. Sie haben ihn buchstäblich darin behindert seine Pflichten als Anwalt wahrzunehmen. Er wurde davon abgehalten mehr als 20 arme Bauern zu vertreten, die wegen der Einleitung rechtlicher Schritte gegen die Gutsherren in Rondônia verhaftet wurden. Dr. Ermogenes wurde über die letzten drei Monate extrem verwundbar. Er wies gewisse Tatsachen nach, die Staatskorruption und Absprache von Polizei mit den Gutsherren betreffend. Er fand heraus, dass bestimmte Mitglieder der Militärpolizei, Edelyan Moura da Silva (Spitzname Zeca Urubu), Andrade Kenio Fonseca (Spitzname Fonseca) und Fernando Alencar Larios, private Arbeit für den Gutsherrn Nadir Jordan dos Reis verrichteten. Es wurde aufgedeckt, dass diese Beamten bei den Beschlagnahmungen und Landbesitznahme gegen die armen Bauern beteiligt waren. Er wurde darüber informiert, dass diese drei Beamten kürzlich für Folter verurteilt wurden (Proc. N. 0003343-69.2011.8.22.0021, Bezirk von Burutis-RO).

Trotz dessen sind sie weiterhin aktive Mitglieder der Militärpolizei. Dr. Ermogenes bekam eine Morddrohung von Edelvan. Er wurde wörtlich gewarnt, dass er jederzeit eliminiert werden könnte, wenn er seine Aktivitäten gegen Hr. Reis oder irgendeinen anderen der Gutsherren in der Region um die Stadt Aruquemes nicht einstellen würde. Dr. Ermogenes hat Klagen eingeleitet und offizielle Beschwerden beim „Nationalen Agrar-ombudsman“ unter Vorsitz von Gercino José da Silva Filho eingereicht. Die Gräueltaten wie rechtswidrige Festnahme, Folter gegen die Bauern, wiederholte Vorfälle von Schüssen und Polizeiaktionen gegen die Bauern, die sich bei der Polizei beschwerten, nahmen klar zu und wurden in der „Nationalen Kommission zur Bekämpfung von Gewalt in der Praxis“ während des Treffens am 22. Juli 2014 in Porto Velho mit dem Beisein von Lucena Vinicius Tavares, Leiter der Agrarzivilpolizei und Rechtsanwalt Raphael Beilacqua angesprochen.

In einer anderen kürzlichen Begebenheit wurde Dr. Ermogenes unberechtigterweise von Richter Alex Balmant vom ersten Kriminalgericht ermahnt, in dem Fall waren 14 Bauern beteiligt die unberechtigt für Verschwörung verurteilt wurden. Dieser Richter wiederholte von der Polizei aufgebrachte Andeutungen, dass Dr. Ermogenes die armen Bauern angeblich dazu brachte Land zu besetzen. Das ist eine klare Verletzung von professionellen Vorrecht laut der Satzung der Anwaltschaft. Dr. Ermogenes hat auch angemerkt, dass die Polizei eine neue Verfolgungskampagne begonnen hat, die sein berufliches Ansehen aushöhlen soll, wilde und haltlose Behauptungen gegen ihn zu verbreiten sobald er Bauern vertritt, die Schritte gegen Zwangsräumungen von ihrem Land und widerrechtliche Festnahmen ihrer Bauerngenossen unternahmen. Seit 2000, als Dr. Ermogenes seine berufliche Arbeit in dieser Region begann, ist er Ziel von Einschränkungen, Behinderungen in seiner beruflichen Arbeit.

Er bekam durchgehend Todesdrohungen von Landbesitzern und ihren Söldnern. In seinem Bericht unterstrich er die Details seiner von den Landbesitzern Nadir Jordan dos Reis, Jorge Chaparini, Dilson Caldato, José de Oliveira Heringer, Catane und Antonio Martins dos Santos ( Spitzname Galo Velho, besitzer der Leme Ventures Ltda, Unternehmen das in dem Bericht der parlamentarischen Kommission der Erforschung von öffentlichen Ländern im Amazonasgebiet genannt wurde) dirigierten Verfolgung. Ermogenes berichtete, dass Hr. Chaparini ihn schon beleidigt und mit dem Tod bedroht hat. In einem Vorfall haben einige bewaffnete Söldner die für Hr. Chaparin arbeiten versucht ihn aus dem Porto Velho Gericht zu entführen. Um der Entfühhrung durch die Gang zu entgehen, schaffte es Dr. Ermogenes unverletzt zu fliehen, als er über die Gerichtsfassade kletterte. Er berichtete, dass er mit vielen Schwierigkeiten im Porto Velho Gericht konfrontiert war, weil der Grundbesitzer José de Oliveira Heringer, welcher auch ein Anwalt ist, ein Büro im gleichen Gericht hat. 2008 lud Hr. Heringer Dr. Ermogenes in sein Büro ein um einen Fall zu regeln in dem sie beide beteiligt waren.

Als Dr. Ermogenes das Büro erreichte stellte er fest, dass ein anderer Gutsherr, Dilson Caldato, (Hr. Heringers Mandant) mit einigen seiner bewaffneten Männer auf ihn wartete. Dr. Ermogenes erklärt in diesem Bericht eindeutig, dass er nicht in einer freien und sicheren Umgebung in den Gerichtsräumen von Porto Velho und Buriti (zwei Städte im Bundesstaat Rondônia) arbeiten kann. Er kann in seinem Büro nicht arbeiten, da Heringers Angestellte diesen jedes mal über seine Anwesenheit dort unterrichten, sobald er ankommt. Zusätzlich berichtete er weiter, dass er unter Beobachtung der Bundespolizei steht und seine Telefone ohne gerichtliche Befugnis abgehört werden. Dr. Ermogenes wurde kürzlich untersucht im Bezug auf eine falsche Anschuldigung organisierten Verbrechens durch Helio Vieira, ein Gutsherr und früherer Präsident der „Anwaltsgesellschaft Rondônias“. Diese Anklage wurde später ohne weitere Schritte zu den Akten gelegt.

Weiter erklärte er, dass der Leiter der Zivilpolizei in Porto Velho, Antonio Garção Sobral, welcher auch ein Landbesitzer und Helio Vieiras Nachbar ist, an der Konstruktion dieser falschen Beschuldigungen beteiligt war. Es ist klar und erwiesen, dass Dr. Ermogenes Leben auf dem Spiel steht. Dringende nationale und internationale Schritte sind nötig um das Recht derer, die die verteidigungsschwächeren und armen unterdrückten Menschen verteidigen zu festigen und verteidigen. Wir drängen hiermit die internationalen Organisationen dazu ihre Unterstützung für Dr. Ermogenes und seine Anwaltskollegen in Brasilien, die für ihre persönliche und professionelle Integrität stehen, die der Eckstein einer jeden zivilisierten Gesellschaft sind, zu verstärken. Um diese Aussage zu verstärken haben die folgenden Organisationen, Demokraten und Advokaten für die Rechte des Volkes ihre Sorge über die Situation Ermogenes Jacinto de Souza wiederbestätigt und fordern unmittelbare Schritte von lokalen, staatlichen und Landesauthoritäten, sein Leben und die legitime Ausübung seiner beruflichen Arbeit zu schützen.12. August 2014.

Brasilianische Vereinigung der Anwälte des Volks/ABRAPO
Internationale Vereinigung der Anwälte des Volks/IAPL
Brasilianisches Zentrum der Solidarität mit dem Volk/CEBRASPO
Nie wieder Folter Gruppe/Rio de Janeiro
Lenir Correia Coelho, Anwaltsgehilfe der pastoralen Landkommission(CPT)/Rondônien
und Anwalt des Nationalen Netzwerks von Volksanwälten(RENAP)
Marilsa Miranda de Souza – Professor der Bildungsabteilung der Bundesuniversität Rondônias(UNIR)
Márcio Marinho Martins – Professor des Bundesinstituts der Bildung, Wissenschaft und Technik Rondônias(IFRO)

Related Posts

AKW Brokdorf: endlich Stilllegung – gut so!

AKW Brokdorf: endlich Stilllegung – gut so!

Schwerer Schlag gegen die FARC-EP, Zweites Marquetalia

Schwerer Schlag gegen die FARC-EP, Zweites Marquetalia

Young Struggle im Visier der Repression

Young Struggle im Visier der Repression

Writing on the Wall – Lesung zu Mumias 40. Haftjahrestag

Writing on the Wall – Lesung zu Mumias 40. Haftjahrestag

Newsletter

Interesse?
Möchtet ihr über neue Artikel informiert werden oder erfahren wann die nächste Veranstaltung in eurer Gegend stattfindet? Dann meldet euch bei unserem newsletter mit eurer E-mail-Adresse an!