Brief von Nurhan Erdem

Lieber …

Ich weiß nicht, ob du die Kurzmeldung zum Urteil gegen uns aus dem Neuen Deutschland (ND) vom 17.12. gelesen hast?
Die Zeitungen habe ich erst heute erhalten, deshalb konnte ich erst jetzt reagieren.
Fakt ist, wir sind wegen unserer politischen Arbeit als Mitglieder in der Anatolischen Förderation verurteilt worden. Im ND-Artikel, der überwiegend auf einer DPA-Meldung basiert, werden wir als „linke Terroristen“ bezeichnet, die „Mord-, Brand- und Sprengstoffanschläge durch Geldsammlung unterstützt“ hätten. Unsere Argumente, die der Verteidigung und von uns, werden in dem Artikel nicht erwähnt. Welche Interessen verfolgt der ND mit so einem Machwerk?
Gegen das Urteil des Staatsschutzsenates unter dem Richter Breidling haben wir Revision eingelegt. Wichtig ist noch einmal festzuhalten, dass wir keine Mitglieder der DHKP-C sind und wir uns nur in Europa politisch betätigt haben.
(…) Ich finde es unverschämt, dass der ND so eine Meldung veröffentlicht. Müssen sie uns auf dem Niveau der Boulevardmedien be- und verurteilen? Wenn sie auch weiterhin so berichten werden, zeigt das, wie begrenzt ihre Solidarität ist.
Ich bin wirklich wütend!
(…) Das Urteil gegen uns kennst du ja.
(…) Wenn du weitere Fragen hast, werde ich sie beantworten.
Eine Bitte hätte ich noch: Gibt es Infos zu den Tamil Tigers, die auch wegen §129b eingesperrt sind?
Mich interessiert dazu alles: Gibt es Solidarität draußen? Sprechen die Gefangenen deutsch und sind ihre Adressen bekannt? Weiterhin alles zu den Hintergründen ihrer Verhaftung, Haftsituation und Lage in der BRD und Sri Lanka usw.
Alle Fakten würde ich gerne ins Türkische übersetzen.
(…) Ich wünsche dir ein frohes Neues Jahr!

Herzliche Grüße

 Nurhan Erdem

Anmerkungen:
Es dauerte 19 Tage, bis der Brief den Adressaten ereeichte.. Einen Tag später berichtete der ND ausführlicher, länger und solidarischer als selbst in der „Junge Welt“. Trotzdem ist die Kritik an diesem Artikel vom 17.12. wichtig und es ist weiterhin auch für uns ungeklärt, warum sie den unkommentiert abgedruckt haben. Red. des Gefangenen Info

Related Posts

Alfredo Cospito: Update Tag 41

Alfredo Cospito: Update Tag 41

“Wir müssen uns jetzt Gehör verschaffen” – Hanauer Eltern wehren sich gegen rassistischen Attentäter-Vater

“Wir müssen uns jetzt Gehör verschaffen” – Hanauer Eltern wehren sich gegen rassistischen Attentäter-Vater

Berlin: Demonstration „Weg mit dem Paragraphen 129!“

Berlin: Demonstration „Weg mit dem Paragraphen 129!“

(Chile) Worte der Gefährtin Monica Caballero mit Alfredo Cospito im Hungerstreik

(Chile) Worte der Gefährtin Monica Caballero mit Alfredo Cospito im Hungerstreik