Ein Aufruf von italienischen Genoss*innen zur Wiederbelebung der revolutionären und grenzenlosen Solidarität: Von Italien bis Griechenland, wir stehen an der Seite der Aufständischen

Ein Aufruf von italienischen Genoss*innen zur Wiederbelebung der revolutionären und grenzenlosen Solidarität: Von Italien bis Griechenland, wir stehen an der Seite der Aufständischen

Vollversammlung für die Wiederbelebung der revolutionären Solidarität. Für den 25. Mai ist eine Anhörung im Fall „Scripta Manent“ vor dem Kassationsgerichtshof in Rom angesetzt, in dem einige anarchistische Genoss*innen wegen der Beteiligung an terroristischen Straftaten und der Provokation von Massakern angeklagt sind, die mit einem hohen Strafmaß geahndet werden.

Ursprünglich veröffentlicht von Athens Indymedia. Übersetzt von Riot Turtle.

Unter ihnen ist Alfredo Cospito, der bereits neun Jahre für das Verletzen von Roberto Adinolfi, Geschäftsführer von Ansaldo Nuclear, verbüßt hat. Einige Tage vor der Anhörung wurde unser Genosse in die 41 bis Sektion des Gefängnisses von Terni verlegt. Die 41 bis steht unter einem Regime von Folter und Vernichtung, ein hartes Gefängnis, das mit der Bekämpfung der Mafia begründet wird.

Der italienische Staat, der für die Strategie der Spannung und die ständigen Massaker an Unschuldigen verantwortlich ist, verkehrt die Realität, indem er diejenigen, die es wagen, den Klassenfeind zu identifizieren und zu treffen, des Massakers beschuldigt.

Anarchist*innen

Related Posts

Bericht: Freispruch für Chris

Bericht: Freispruch für Chris

Gerichtsprozess gegen Suryoye-Aktivisten Sami Grigo Baydar in Augsburg!

Gerichtsprozess gegen Suryoye-Aktivisten Sami Grigo Baydar in Augsburg!

Prozessinformation

Prozessinformation

Kundgebung am 9. Juli – 13 Uhr – vor dem indischen Konsulat in Hamburg

Kundgebung am 9. Juli – 13 Uhr – vor dem indischen Konsulat in Hamburg