Flood the Governor with Freedom Postcards for Mumia

Flood the Governor with Freedom Postcards for Mumia

O-Ton MDR: Es sind die 1970er-Jahre, noch tobt der kalte Krieg. Der „Eiserne Vorhang“ ist fest zugezurrt. Doch über den „Vorhang“ hinweg erfährt die junge Amerikanerin Angela Davis große Solidarität aus der DDR. Angela Davis, schwarze Bürgerrechtlerin, sitzt von 1970 bis 1972 unschuldig hinter Gittern. Sie ist des Mordes, Menschenraubes und der Verschwörung angeklagt. Aus der DDR erreichen sie in dieser Zeit mehr als eine Millionen Briefe und Postkarten. Als sie 1972 in allen Punkten freigesprochen wird, sagt sie: „Diese Briefe haben meine Gefängniszelle aufgeschlossen“.

Inzwischen ist Angela zwar schon 71, aber ihr Kampfesmut ist ungebrochen. In einem dramatischen Appell wendet sie sich nun selber an die Weltöffentlichkeit: Es geht um das Leben und die Gesundheit des nicht minder prominenten politischen Gefangenen Mumia Abu-Jamal. Er muß endlich freigelassen werden.
Meine zwei Jahre Knast waren hart genug für mich!“ erläutert sie in ihrem Aufruf vom 25. Mai (1). Mumia hingegen sei jetzt über 33 Jahre in Haft, davon über 29 im Vorhof der Hölle, ein toilettengroßes Loch im Todestrakt. Als 2011 als Ergebnis der Solikampagnen das Todesurteil endlich als verfassungswidrig aufgehoben wurde, hätte Mumia längst freigelassen werden müssen.

Inzwischen sieht er sich schon wieder tödlich bedroht: durch mangelhafte Versorgung einer lebensgefährlichen Krankeit. Es sei an der Zeit, dass er nach Hause gehen kann.

Die Idee von Flood the Governor with Freedom Postcards ist ganz einfach: ein großes Bündnis zivilgesellschaftlicher Gruppen verteilt massenhaft vorgedruckte Postkarten verbunden mit dem Aufruf, sie an die verantwortliche Stelle einzusenden. Sicher werden das nicht ebensogroße Mengen, wie sie in den bewegten ’70ern Angela helfen konnten.

Aber im Fall Mumia ist ein besonderer Aspekt, der weite Teile der Öffentlichkeit schockiert, dass wissentlich und willentlich medizinisch Mögliches unterbleibt. Ohnehin steht seine Verurteilung an sich nach heutiger Beweislage (die nie in einem fairen Verfahren vorgebracht werden konnte) auf tönernen Füßen. Eine Stufe härter ist die fehlende Be- und durch die Knastsituation ohnehin verursachte Misshandlung.

Wer sich der Kampagne Flood the Governor with Freedom Postcards anschliessen möchte, fragt im Freundes- und Bekanntenkreis sowie politischen Umfeld und bestellt dann einfach die Postkarten beim FREE MUMIA Netzwerk:
kontakt@bring-mumia-home.de

Die Postkarten sind umsonst, obwohl Spenden natürlich immer helfen (2). Das Porto in die USA kostet 80ct.
Weitere Infos zu der Kampagne Flood the Governor with Freedom Postcards auf http://www.bring-mumia-home.de

——————————
(1) Angela Davis: Überflutet den Gouverneur von Pennsylvania mit Postkarten für  Mumia Abu-Jamal http://bring-mumia-home.de/Schreibt_Postkarten.html

(2) „Wir brauchen Kohle“ http://freiheit-fuer-mumia.de/spenden.htm

von: Bundesweites FREE MUMIA Netzwerk

Related Posts

HH: Veranstaltung zu den Verhaftungen von 3 türkischen Antifaschist:innen

HH: Veranstaltung zu den Verhaftungen von 3 türkischen Antifaschist:innen

Wie viele sind hinter Gittern, die wir draußen brauchen“.- Ausgabe Juli  2022 bei Radio Flora

Wie viele sind hinter Gittern, die wir draußen brauchen“.- Ausgabe Juli 2022 bei Radio Flora

Bericht: Freispruch für Chris

Bericht: Freispruch für Chris

G7-Gipfel: Ermittlungsausschuss zieht Bilanz – Polizei verübte zahlreiche rechtswidrige Eingriffe

G7-Gipfel: Ermittlungsausschuss zieht Bilanz – Polizei verübte zahlreiche rechtswidrige Eingriffe