Griechenland: Anarchistisches Kollektiv Masovka – Aufruf zur Solidarität und zur finanziellen Unterstützung

Griechenland: Anarchistisches Kollektiv Masovka – Aufruf zur Solidarität und zur finanziellen Unterstützung

In dieser Erklärung des Ministers heißt es, dass Länder wie Afghanistan und Pakistan nun als sichere Herkunftsländer gelten, was die Abschiebung von Tausenden von Geflüchteten in ebendiese Länder erheblich erleichtern würde. Masovka hatte diesen aktionistischen Protest auch D. Koufontinas gewidmet, welcher sich zum damaligen Zeitpunkt im Hungerstreik befand. Silvio und Aris wurden unter Verwendung von Informationen aus ihren persönlichen Benutzerkonten in den Sozialen Medien verhaftet. Während ihrer Inhaftierung im Polizeipräsidium wurden anhand früherer Masovka-Proteste neue Beweise fabriziert, so dass die Genossen nun der Beteiligung an einer kriminellen Vereinigung beschuldigt werden.

Also wird eine politische Aktivist*innengruppe nun beschuldigt, ein kriminelles Syndikat zu sein. Nicht einmal einen Monat später, einen Tag nach der Großdemo gegen Polizeigewalt in Athen, wurde Aris am 9. März erneut von der griechischen Anti-Terror-Einheit verschleppt. Die Entführung erfolgte, nachdem die Polizei seine Telefongespräche mitgeschnitten hatte und einräumte, dass sie ihn bereits seit Januar aus „Gründen der nationalen Sicherheit“ verfolgen. Aris wurde ins Polizeipräsidium in Athen verbracht, wo er über mehrere Stunden körperlich und verbal zusammengeschlagen und gefoltert wurde. Dort wurde er über vier Tage hinweg festgehalten. Ihm drohte sogar eine Anklage wegen versuchter vorsätzlicher Tötung (ein Polizeibeamter wurde während der Zusammenstöße nach der Demo verprügelt). Diese Anklage wurde später jedoch mangels ausreichender Beweise wieder fallen gelassen. Aris wurde in drei Fällen wegen Kapitalverbrechen angeklagt und nicht in Gewahrsam genommen, obgleich er eine Kaution von 1000 Euro zu entrichten hatte. Wir rufen unsere Brüder* und Schwestern* weltweit zur finanziellen Unterstützung auf, einerseits um die laufenden Verfahren abzudecken andererseits um diejenigen, welche der griechische Staat gegen Masovka anstrebt, tragen zu können.

Niemand wird in diesem Kampf allein zurückgelassen.

https://enough-is-enough14.org/2021/03/21/griechenland-anarchistisches-kollektiv-masovka-aufruf-zur-solidaritaet-und-zur-finanziellen-unterstuetzung/#more-12760

Related Posts

2 Podcasts von der Radiosendung „Wie viele sind hinter Gittern“ Ausgabe Januar 22

2 Podcasts von der Radiosendung „Wie viele sind hinter Gittern“ Ausgabe Januar 22

(Chile) Die Strafe gegen Mónica Caballero wurde aufgehoben.

(Chile) Die Strafe gegen Mónica Caballero wurde aufgehoben.

Deutscher Krieg im Irak – Grüne sind dafür

Deutscher Krieg im Irak – Grüne sind dafür

Bundeswehr: Zahl der entlassenen Faschist:innen auf RekordhochVon Perspektive Online

Bundeswehr: Zahl der entlassenen Faschist:innen auf RekordhochVon Perspektive Online