HH: Kundgebung vor dem iranischen Generalkonsulat

HH: Kundgebung vor dem iranischen Generalkonsulat

am Mittwoch, den 17.Juli von 11 bis 13 Uhr

Bebelalle 18, Nähe (U-Bahn Hudtwalcker Straße)

Gegen das islamische Regime im Iran!

Das Regime steht für Folter und Mord!

Gedenktag für die Opfer der achtziger Jahre und des Sommers 1988!  

„Der Rat der Sozialisten und Freidenker-Hamburg“  organisiert diese Kundgebung

Was geschah in den achtziger Jahren?

Während der Revolution 1979 waren die Linken bereits organisiert.  Nach der Revolution und des Sturzes   des Schahs ging der Terror aber gegen die revolutionäre Bewegung  weiter. Es fanden Folter, Massenverhaftungen und Hinrichtungen statt. Diese fanden ihren Höhepunkt in dem Massaker gegen inhaftierte Linke und Kommunistinnen im Sommer 1988, wo es in den Gefängnissen zu Massenhinrichtungen von  zirka über Zehntausenden  kam.

Netzwerk Freiheit für alle politischen Gefangenen, Hamburg  

Related Posts

Zu Zwangsernährung in der BRD

Zu Zwangsernährung in der BRD

G7-Proteste: Kritik an Polizeigewalt

G7-Proteste: Kritik an Polizeigewalt

In 20 Fragen, warum sind wir auf Death Fast?

In 20 Fragen, warum sind wir auf Death Fast?

Freiheit für Özgül Emre, İhsan Cibelik und Serkan Küpeli!

Freiheit für Özgül Emre, İhsan Cibelik und Serkan Küpeli!