HH: Veranstaltung  in der B5: am Donnerstag, den  18.10. um 18:30 Uhr

HH: Veranstaltung in der B5: am Donnerstag, den 18.10. um 18:30 Uhr

KOMMT INS TAYAD CAFE

Wir leben in einer Zeit, in der die Angriffe gegen die Unterdrückten weltweit zunehmen. Das Erstarken rechter, faschistischer Parteien und Organisationen, die Repressionen gegen fortschrittliche, demokratische und revolutionäre Strukturen, Militarisierung der Regierungen, rassistische Angriffe…

Mit der Zunahme unserer Probleme nimmt auch die Degeneration und Entpolitisierung der Menschen zu. Neben einer verschärften Konsumkultur, inhaltlosen und hedonistischen Feiereien und Prostitution ist vor allem der Drogenhandel und der entsprechende Konsum ein gewaltiges Problem. Wir wollen im Tayad-Cafe am 18.Oktober auf diese Problematik eingehen. Dabei wollen wir zusammen den Film „City of God“ schauen, über Drogenhandel und Drogenkonsum als Waffe der Herrschenden gegen revolutionäre Bewegungen sprechen.

Zudem wollen wir dem ermordeten Revolutionär Ibrahim Devrim Top gedenken, der aufgrund seiner Antidrogenarbeit von der Istanbuler Polizei erschossen wurde. Kommt alle zahlreich zum Tayad Cafe am 18.10.2018, in der Brigittenstraße 5, Hamburg.

P.S: Für leckeres Essen und Getränke ist gesorgt.

Related Posts

Wie viele sind hinter Gittern, die wir draußen brauchen“.- Ausgabe Juli  2022 bei Radio Flora

Wie viele sind hinter Gittern, die wir draußen brauchen“.- Ausgabe Juli 2022 bei Radio Flora

Bericht: Freispruch für Chris

Bericht: Freispruch für Chris

G7-Gipfel: Ermittlungsausschuss zieht Bilanz – Polizei verübte zahlreiche rechtswidrige Eingriffe

G7-Gipfel: Ermittlungsausschuss zieht Bilanz – Polizei verübte zahlreiche rechtswidrige Eingriffe

Gerichtsprozess gegen Suryoye-Aktivisten Sami Grigo Baydar in Augsburg!

Gerichtsprozess gegen Suryoye-Aktivisten Sami Grigo Baydar in Augsburg!