HH: Veranstaltung zu den Verhaftungen von 3 türkischen Antifaschist:innen

HH: Veranstaltung zu den Verhaftungen von 3 türkischen Antifaschist:innen

Donnerstag, den 7.Juli 2022 um 19:00 Uhr

im Internationalen Zentrum B5, (Brigittenstraße 5)

Die Bundesanwaltschaft wirft Özgül Emre, Ihsan Cibelik und Serhan Küpeli Mitgliedschaft in einer „terroristischen Vereinigung“ vor.

Drei türkische Linke sind Mitte Mai in Deutschland verhaftet worden: die Journalistin Özgül Emre in Mannheim, der Musiker von Grup Yorum Ihsan Cibelik in Bochum und der Antifaschist Serkan Küpeli in seiner Wohnung in Hamburg. Sie werden von der Klassenjustiz unter Berufung auf Paragraf 129b des Strafgesetzbuches beschuldigt, Mitglied einer ausländischen terroristischen Organisation zu sein.

Özgül Emre beendet ihren Hungerstreik erfolgreich

Özgül Emre, verhaftet am 16.Mai wegen §129b, hat nun am 29.06. ihren Hungerstreik nach 44 Tagen beendet, weil auf ihre Forderung, nicht zum Tragen von Anstaltsuniform gezwungen zu werden, von den deutschen Knastbehörden angenommen wurde.

Über die Hintergründe und die aktuelle Sitution berichten Mitglieder des Solidaritätskomitee. Angefragt ist ein Anwalt.

Anmerkungen:

Das Tayad-Cafe findet monatlich jeden ersten Donnerstag im Internationalen Zentrum B5 ab 18:00 Uhr statt.

Tayad ist eine seit über 30 Jahren existierende türkische Gefangenenorganisation

Related Posts

Haftantritt von Jo am 22.08. – Antifa bleibt notwendig!

Haftantritt von Jo am 22.08. – Antifa bleibt notwendig!

Internationale Woche der Solidarität mit anarchistischen Gefangenen 2022 // 23. – 30. August

Internationale Woche der Solidarität mit anarchistischen Gefangenen 2022 // 23. – 30. August

Neu erschienen: Gefangenen-Info

Neu erschienen: Gefangenen-Info

Indien: Feier zur Woche der Märtyrer

Indien: Feier zur Woche der Märtyrer