HH: Veranstaltung zum Prozess gegen die revolutionären Anwält*innen des Volkes aus der Türkei!

HH: Veranstaltung zum Prozess gegen die revolutionären Anwält*innen des Volkes aus der Türkei!

Donnerstag, den 21.Februar 2019
um 19:00 Uhr
im Internationalen Zentrum B5 im Rahmen des Tayad Cafe
(Brigittenstraße 5)

Am 12.Juli 2017 wurden 15 Anwält*innen der HHB (Anwaltsbüro des Volkes/Volksfront) verhaftet, als sie sich auf einen Prozess gegen die damals inhaftierten Akademiker*innen im Hungerstreik vorbereiteten.

Nach mehr als einem Jahr der Inhaftierung wurden die Verteidiger*innen auch durch die Unterstützung einer international angelegten Freiheitskampagne, zwar freigelassen, nur 24 Stunden später erging jedoch ein neuer Haftbefehl gegen 5 von ihnen.
Der faschistische Staat verfehlte sein Ziel, die Anwält*innen in die Illegalität zu zwingen, da Engin Gökoglu, Aytac Ünsal, Aycan Cicek, Behic Asci und Selcuk Kozagacli sich nach dem erlassenen Haftbefehl in den Gerichtssaal begaben und den Richtern und Staatsanwälten ihre Farce mit einem Sitzstreik ins Gesicht schlugen. Seitdem befinden die 5 Verteidiger*innen erneut in Haft.
Am 18.März 2019, dem internationalen Tag der politischen Gefangenen, beginnt der erneute Prozess gegen die Anwält*innen des Volkes. Aus Protest gegen die Willkür des Staates und die Illegitimität ihrer Inhaftierung, befinden sich die 5 revolutionären Verteidiger*innen seit 21 Tagen im unbefristeten Hungerstreik. Der Kampf geht auch in der Isolationshaft weiter.
Während sie hinter weiter Gittern kämpfen, werden sie durch ihre Angehörigen auf der anderen Seite der Mauern unterstützt. Die Ehefrauen von Engin Gökgolu und Aytac Ünsal, Meral Gökoglu und Didem Ünsal, gehen wöchentlich vor das Justizgebäude in Istanbul und protestieren für die Freiheit ihrer Ehemänner und Genossen. Zudem hat sich Meral Gökoglu dem Hungerstreik der Anwält*innen angeschlossen.
Wir rufen alle solidarischen Kräfte dazu auf, den Kampf der revolutionären Anwält*innen zu unterstützen. Betreibt Öffentlichkeitsarbeit, geht vor die Einrichtungen der AKP Regierung in Deutschland und zeigt, dass die Anwält*innen des Volkes nicht alleine sind.
Außerdem ruft das Freiheitskomitee dazu auf, sich dem internationalen Komitee für Prozessbeobachtung am 18.März 2019 in Istanbul anzuschließen. Für Informationen über Flug und Unterkunft schreibt eine Email an: freiheitskomitee@gmx.de.

Anmerkungen:

Das Tayad-Cafe findet monatlich jeden ersten und dritten Donnerstag im Internationalen Zentrum B5 ab 18:00 Uhr in Hamburg statt.
Tayad ist eine seit über 30 Jahren existierende Gefangenenhilfsorgansation aus der Türkei.

Related Posts

Berlin: Kundgebung zum Tag des Heldentums

Berlin: Kundgebung zum Tag des Heldentums

Polizei kündigt hartes Vorgehen gegen Demonstrationen während des G7-Gipfels an

Polizei kündigt hartes Vorgehen gegen Demonstrationen während des G7-Gipfels an

Wie wir auf Krieg und Krise eingestimmt werden

Wie wir auf Krieg und Krise eingestimmt werden

Aktionsmonat für Leonard Peltier und Einladung zum Lese- und Vortragsevent am 26.6. in Frankfurt am Main

Aktionsmonat für Leonard Peltier und Einladung zum Lese- und Vortragsevent am 26.6. in Frankfurt am Main