Musa Aşoğlu ist im Solidaritätshungerstreik für Nuriye Gülmen  und Semih Özakca

Musa Aşoğlu ist im Solidaritätshungerstreik für Nuriye Gülmen  und Semih Özakca

Musa ist im Dezember letztes Jahres in Hamburg wegen §129b verhaftet worden und befindet sich seit dem in Totalisolation.
Jetzt will er sich dem Aufruf von Gefangenen anschließen und führt den Hungerstreik zwischen 3-10 September. Er gab das in einem Brief vom 5. September bekannt. Auch dass er aus dem Radio in Hamburg erfahren hat, dass es in der Woche dreimal Sitzstreiks in Hamburg gibt für Nuriye und Semih.

Seit mehr als 180 Tagen befinden sich Nuriye Gülmen und Semih Özakca im unbefristeten Hungerstreik gegen ihre willkürliche Entlassung mittels Notstandsgesetzen. Ihr Widerstand gilt allen ihrer Rechte beraubten und entlassenen Beamt*innen und Werktätigen. Sie fordern ihre Arbeit zurück sowie die Beendigung des Ausnahmezustands, mit dem jegliche demokratische Forderung außer Kraft gesetzt wurde.
Am 14. September findet in Ankara der Prozess gegen die Akademikerin Nuriye Gülmen und den Grundschullehrer Semih Özakca statt.
Infos und Anmeldung unter: anadolunewsblog@gmail.com und isolation@post.com

Related Posts

B:Kurzbericht von der Solidaritätsdemostrationf für Cem

B:Kurzbericht von der Solidaritätsdemostrationf für Cem

Interview mit Gefangenem aus Bützow

Interview mit Gefangenem aus Bützow

Polizeigewalt: Mehrere Kölner Polizisten vom Dienst suspendiert

Polizeigewalt: Mehrere Kölner Polizisten vom Dienst suspendiert

Diskussion um Intensivbetten: Kommt die Triage?

Diskussion um Intensivbetten: Kommt die Triage?

Newsletter

Interesse?
Möchtet ihr über neue Artikel informiert werden oder erfahren wann die nächste Veranstaltung in eurer Gegend stattfindet? Dann meldet euch bei unserem newsletter mit eurer E-mail-Adresse an!