no tav italien – repressionswelle

no tav italien – repressionswelle

sie schossen auf unsere beine. sie wissen nicht, dass wir schon zu fliegen gelernt haben!bekanntmachung von mailänder notav genoss_innen zu den festnahmen vom 09.12.2013 zu den festnahmen wegen „terrorismus“ gegen no tav

am montag, den 9.12.2013, wurden aufgrund von haftbefehlen, erlassen von den turiner staatsanwält_innen paladina und rinaudo, in turin und mailand fahndungen durchgeführt und vier genoss_innen festgenommen. die angeführten gründe sind die angriffe gegen die tav-baustelle in chiomonte, die in der nacht vom 13. auf den 14.05.2013 stattgefunden hatten. die genauen anschuldigungen wiegen schwer: artikel 280 und 280-bis („angriff mit terroristischen zielen, terroristischer akt mit tödlichen waffen und sprengstoffen, besitz von kriegswaffen, zerstörungen“)

viele menschen werden sich noch daran erinnern, als unbekannte in der nacht erschienen, enorme schäden auf der baustelle anrichteten und auf die gleiche art verschwanden, wie sie kamen. und genau darauf bezog sich eine öffentliche versammlung, einberufen von der no tav bewegung in bussoleno, die die sabotage, als eine mögliche praxis, nützlich und notwendig für den no tav kampf, bezeichnete.

klassiker der gewaltfreien aktion (captini, ghandi, mandela) wurden zur unterstützung der sabotage herangezogen, während andere verschiedene kampfformen in erinnerung riefen, von denen der menschen unter militärischer besatzung bis zu den aktionen gegen atomkraft, von den partisan_innenkämpfen bis zu den wichtigen erfahrungen der arbeiter_innenbewegung.

obwohl die medien daraus terrorismus inszenierten, hörten die sabotageakte nicht auf. sie erhielten weitverbreitete sympathien in ganz italien. die letzten ereigneten sich vor ein paar tagen zum schaden von einigen beteiligten firmen in turin. verschiedene journalist_innen, meinungsmacher_innen, politiker_innen und staatsanwält_innen (samt dem nichtkleinzukriegenden anführer caselli) beteten ihre litanei vom terror herunter, informierten über das „risiko eines qualitativen sprungs“, stellten vergleiche zu den „bleiernen jahren“ an und schwafelten so weiter. natürlich wurden die „schlechten lehrer_innen“, die „spelunken“und „geheimen flugblätter“ nicht ausgelassen, die in wahrheit harmlose romanautor_innen, kneipen und texte, die öffentlich während den demonstrationen verteilt wurden, waren.

 

was folgte: die eröffnung der prozessakten unter dem gesichstpunkt des terrorismus gegen no tav aktivist_innen im tal (mit den oben erwähnten fahndungen), gut beworbene treffen der „anti-terrorist_innen-pools“ der büros der staatsanwält_innen aus den verschiedenen städten und heute die handschellen. die benutzung des begriffs „terrorismus“ zielt darauf ab, die bewegung zu schwächen, die menschen von den kämpfen abzuspalten und diese als eine weit entfernte realität, unfassbar und unglaublich gewalttätig, darzustellen. dieser begriff betrifft*eine ganze welt. es geht darum, ihn über ihnen einstürzen zu lassen. im fadenkreuz stehen nicht nur vier selbstlose genoss_innen, die wir alle kennen und lieben, sondern der ganze kampf im tal.

das potential dieses kampfes voranzubringen, ist unsere antwort.

 

‘a sarà düra. (sinngemäß: es wird hart.)
genoss_innen aus mailand

falls ihr nachrichten der solidarität an die genoss_innen schreiben wollt:
chiara zenobi, mattia zanotti, niccolò blasi, claudio alberto
c.c. via maria adelaide aglietta 35
10151 torino, italia

*im original „this term recalls a whole world“: weiß da jemensch eine sinnvolle übersetzung für „recall“?

[dieser text ist eine übersetzung von. die englische version findet ihr hier und hier.]

Related Posts

Skandal-Urteil im RAZ/RL/radikal-Verfahren

Skandal-Urteil im RAZ/RL/radikal-Verfahren

KLASSENJUSTIZ

KLASSENJUSTIZ

Kurzinfo: im Knast Heidering ist Corona ausgebrochen

Kurzinfo: im Knast Heidering ist Corona ausgebrochen

Militarisierung der Pandemie-Politik: General soll Leiter des Corona-Krisenstabs der Bundesregierung werden

Militarisierung der Pandemie-Politik: General soll Leiter des Corona-Krisenstabs der Bundesregierung werden

Newsletter

Interesse?
Möchtet ihr über neue Artikel informiert werden oder erfahren wann die nächste Veranstaltung in eurer Gegend stattfindet? Dann meldet euch bei unserem newsletter mit eurer E-mail-Adresse an!